Aaron Eckhart wird Präsident

Los Angeles  Schauspieler Aaron Eckhart («The Dark Knight») wird in «Olympus Has Fallen» zum Präsidenten befördert. Wie das US-Branchenblatt «Variety» berichtet, soll Eckhart in dem Terrordrama das bedrohte US-Oberhaupt spielen.

Der schottische Schauspieler Gerard Butler («300») hat bereits den Zuschlag für die Hauptrolle bekommen. Im Stil der Bruce-Willis-Reihe «Stirb langsam» soll er einen früheren Geheimdienstagenten mimen, der die Bösewichte stoppen soll. Er wird zu Amerikas einziger Hoffnung, als Terroristen das Weiße Haus in Washington einnehmen. Das Studio Millennium hat sich die Filmrechte von den Autoren Creighton Rothenberger und Katrin Benedikt gesichert. Butler ist auch als Produzent beteiligt, die Regie übernimmt Antoine Fuqua. Die Dreharbeiten sollen im September beginnen. (dpa)

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort