A39-Plan soll Ende 2017 stehen, dann kann sofort gebaut werden

Braunschweig  Bürger können bis zum 16. Juni Einspruch erheben, Klagen müssen allerdings nicht abgewartet werden. Die Gegner lassen sich dennoch nicht entmutigen.

Autos und LKW fahren bei Wolfsburg auf der A39.

Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Autos und LKW fahren bei Wolfsburg auf der A39. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Die nächste Hürde für den Weiterbau der A39 zwischen Lüneburg und Wolfsburg soll bis zum Jahreswechsel fallen. Bis dahin soll der erste der wichtigen Planfeststellungsbeschlüsse für einen der sieben Abschnitte stehen. Es dreht sich um den 14,2 Kilometer langen Abschnitt zwischen Wolfsburg und Ehra im Kreis Gifhorn. Das teilte die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr auf Anfrage mit. Michael Peuke,...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (40)