In Salzgitter leben mehr als 200 abgelehnte Asyl-Bewerber

Salzgitter  In diesem Jahr sind bisher drei Flüchtlinge aus Salzgitter abgeschoben worden. Mehr als 200 müssen insgesamt ausreisen. 25 sind freiwillig gegangen.

Mehr als 200 Flüchtlinge müssen Salzgitter verlassen. Handelt es sich um Sammelabschiebungen, werden Asylbewerber häufig mit Chartermaschinen ausgeflogen.Foto: Archiv

Mehr als 200 Flüchtlinge müssen Salzgitter verlassen. Handelt es sich um Sammelabschiebungen, werden Asylbewerber häufig mit Chartermaschinen ausgeflogen.Foto: Archiv

Das Thema Flüchtlinge bewegt die Menschen in Salzgitter. Auch deshalb, weil im Verhältnis zu anderen Kommunen überproportional viele in der Stadt leben: Zum Stichtag 31. August waren es in Salzgitter 5718 Flüchtlinge. „In diesem Jahr sind bereits 898 Flüchtlinge nach Anerkennung in unsere Stadt gekommen“, sagt Stadtsprecherin Maren Landwehr auf Anfrage unserer Zeitung. Ein Zuzugsstopp soll mit der...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (10)