Neues von Hans Sommer

Braunschweig  Vorträge und Konzert erinnern an den Braunschweiger Komponisten.

Zu Ehren des Braunschweiger Komponisten und Mathematikers Hans Sommer findet heute ab 10 Uhr im Großen Musiksaal des Instituts für Musik, Rebenring 58, ein Symposium mit Kurzreferaten statt.

Jürgen Habelt, Gerd Biegel, Thomas Sonar, Andreas Berger, Clara Maria Bauer, Anna Lena Liefke, Christian Cöster, Hans Christoph Mauruschat und Felix Eckerle berichten über Sommers Wirken als Mathematiker und Hochschulpräsident, seine Beziehungen zu Richard Wagner und Richard Strauss, sein Liedschaffen und seine Oper „Rübezahl“. Eintritt frei.

Zum Abschluss spielt um 19.30 Uhr in der Dornse des Altstadtrathauses das Trio Imàge mit Gergana Gergova (Geige), Thomas Kaufmann (Cello) und Pavlin Nechev (Klavier) das Klaviertrio Es-Dur von Hans Sommer (1837-1922) und das Klaviertrio H-Durvon Johannes Brahms (1833-1897). Karten: 10 Euro.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder