Nachbarin entdeckt Küchenbrand in Braunschweiger Innenstadt

Braunschweig.  Zu einem Einsatz Hintern Brüdern rückte die Braunschweiger Feuerwehr am Mittwochabend aus. Die Nachbarin hatte die Feuerwehr informiert.

Zu einem Einsatz in der Straße Hintern Brüdern rückte die Braunschweiger Feuerwehr am Mittwochabend aus.

Zu einem Einsatz in der Straße Hintern Brüdern rückte die Braunschweiger Feuerwehr am Mittwochabend aus.

Foto: Toni Korporal

Das aufmerksame Verhalten einer Braunschweigerin verhinderte am Mittwochabend bei einem Brand in der Braunschweiger Innenstadt Schlimmeres. Gegen 20 Uhr rückte die Berufsfeuerwehr zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus mit Geschäftszeile in der Straße Hintern Brüdern aus.

Nachbarin sieht Feuer durch Türspion

Eine Nachbarin hatte den Warnmelder gehört und Brandgeruch aus der Nachbarwohnung wahrgenommen, teilt die Feuerwehr Braunschweig mit. Zudem habe sie Feuerschein durch den Türspion sehen können.

Als die Einsatzkräfte vor Ort angekommen seien, sei das Treppenhaus bereits verraucht gewesen. Nach Angaben der Feuerwehr brannte ein Großteil der Küche in der Ein-Zimmer-Wohnung. Der Rauch war im Umfeld des Hauses deutlich zu riechen.

Keine Personen in der Wohnung

Die Einsatzkräfte haben die Wohnung anschließend nach Personen durchsucht, glücklicherweise habe sich niemand in der Wohnung befunden.

Die betroffene Wohnung ist derzeit unbewohnbar, so die Feuerwehr. Zur Brandursache ermittele die Kriminalpolizei.

15.000 Euro Schaden

Die Feuerwehr schätzt den Schäden auf etwa 15.000 Euro.

Die Feuerwehr sei mit einem Löschzug ausgerückt – also Einsatzleitwagen, zwei Löschfahrzeuge, Drehleiter und Rettungswagen. Es seien insgesamt 16 Einsatzkräfte beschäftigt gewesen, wie die Feuerwehr mitteilte. Verletzte gab es nicht. kor/neb

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder