Tolle Aktion für Braunschweiger Kinder- und Jugendfeuerwehren

Braunschweig.  Die Spende des Fördervereins Feuerwehr und Jugendfeuerwehr Braunschweig schützt und dient dem Zusammengehörigkeitsgefühl.

Übergabe der Masken (von links): Halu Saemann (Vorstand Förderverein), Gerold Kleinöder (stellvertretender Kinderfeuerwehrwart), Klaus-Peter Bachmann (Vorsitzender Förderverein) und Christian Arnold (Jugendfeuerwehrwart Stadt Braunschweig).

Übergabe der Masken (von links): Halu Saemann (Vorstand Förderverein), Gerold Kleinöder (stellvertretender Kinderfeuerwehrwart), Klaus-Peter Bachmann (Vorsitzender Förderverein) und Christian Arnold (Jugendfeuerwehrwart Stadt Braunschweig).

Foto: Jörg Koglin

Tolle Aktion für die Kinder- und Jugendfeuerwehren der Stadt: Der Förderverein Feuerwehr und Jugendfeuerwehr Braunschweig spendet ihnen 1000 Corona-Schutzmasken.

30 Jugendfeuerwehren gibt es in Braunschweig. Dazu kommen 21 Kinderfeuerwehren ab 6 Jahren

400 Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 16 Jahren sind Mitglieder in den 30 Jugendfeuerwehren der Stadt Braunschweig. Für Kinder ab 6 Jahren besteht die Möglichkeit, in einer der 21 Kinderfeuerwehren in Braunschweig spielerisch die Kontakte zur Feuerwehr aufzubauen.

Die Gruppen- und Übungsdienste wurden auch hier durch die Corona-Pandemie stark eingeschränkt beziehungsweise ganz eingestellt.

Die Masken tragen das Emblem der Jugendfeuerwehr – und dienen auch der Identifikation

Um die Zugehörigkeit und die Identifikation mit der Feuerwehr zu bewahren und auszubauen, hat der Förderverein Feuerwehr und Jugendfeuerwehr Braunschweig für diese jungen Mitglieder 1000 Mund- und Nasenschutzmasken im Wert von 4000 Euro gespendet.

Die Masken sind mit dem Emblem der Jugendfeuerwehr versehen und sollen auch in dieser schwierigen Zeit den jungen Trägern die Identifikation mit ihrer Feuerwehr ermöglichen und verdeutlichen. Im vergangenen Jahr hatte der Förderverein im Beisein zahlreicher Jugendlicher bereits Übungs- und Schutzhandschuhe übergeben.

Dem Vorsitzenden des Fördervereins, Klaus-Peter Bachmann, ist es ein besonderes Anliegen

Traurig, aber nicht zu ändern: Aufgrund der aktuellen Hygienebestimmungen musste die Maskenübergabe jetzt leider ohne die jungen Brandschützer erfolgen. Der Vorsitzende des Fördervereins, Klaus-Peter Bachmann, überreichte zusammen mit weiteren Vorstandsmitgliedern die aktuelle Spende dem Stadtjugendfeuerwehrwart Christian Arnold und seinem Stellvertreter Sascha Henneke.

Für die Kinderfeuerwehren nahm der stellvertretende Kinderfeuerwehrwart Gerold Kleinöder die Spende entgegen. Alle Vertreter sprachen ihren Dank aus und sicherten zu, dass die Masken umgehend an die jungen Mitglieder ihrer Kinder- und Jugendwehren verteilt werden.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder