Polizei sucht Zeugen

Braunschweig: Straßenbahn muss bremsen – Fahrgast schwer verletzt

Die Polizei sucht nach den Personen, die am Mittwochabend auf der Münchenstraße eine Bahn zur Gefahrenbremsung zwangen und so einen Unfall verursachten. (Symbolbild)

Die Polizei sucht nach den Personen, die am Mittwochabend auf der Münchenstraße eine Bahn zur Gefahrenbremsung zwangen und so einen Unfall verursachten. (Symbolbild)

Foto: Rene Ruprecht / dpa

Braunschweig.  Der Bahnfahrer musste auf der Münchenstraße wegen Personen auf den Gleisen stark abbremsen. Ein 65-Jähriger stürzte daraufhin und kam ins Klinikum.

Zu einem Unfall ist es am Mittwochabend auf der Münchenstraße gekommen. Eine Straßenbahn der Linie 3 war dort gegen 20 Uhr in Richtung Weststadt unterwegs, als in Höhe Pippelweg mehrere Personen die Gleise überquerten. Der Fahrer musste daraufhin eine Gefahrenbremsung einleiten.

Straßenbahn: Gefahrenbremsung in Braunschweig – 65-Jähriger stürzt

Hierbei stürzte ein 65 Jahre alter Fahrgast und verletzte sich schwer, heißt es in der Mitteilung der Polizei. Der Mann musste vom Rettungsdienst ins Klinikum gebracht werden. Die Personen, die zuvor die Gleise gequert hatten, entfernten sich unerkannt.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Geschehens. Hinweise gehen bitte an den Verkehrsunfalldienst: (0531) 476 3935.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder