Unglück in Braunschweig

Stromverteiler brennt – Einsatzkräfte in der Weststadt im Einsatz

Die Braunschweiger Feuerwehr war am Sonntagabend in der Weserstraße im Einsatz, um dort ein Feuer zu löschen.

Die Braunschweiger Feuerwehr war am Sonntagabend in der Weserstraße im Einsatz, um dort ein Feuer zu löschen.

Foto: Feuerwehr BraunschweiG

Braunschweig.  Die Feuerwehr rückte am Sonntagabend in die Weststadt aus. In der Weserstraße kam es zum Unglück. Die Kräfte löschten den Brand schnell.

Die Ortsfeuerwehr Broitzem und der Löschzug der Braunschweiger Südwache sind am Sonntagabend um kurz vor 22.30 Uhr in die Weserstraße ausgerückt. Ein Anrufer hatte zuvor Brandrauch im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses gemeldet, wie die Feuerwehr mitteilt. Beim Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr bestätigte sich die Lage des Anrufers. Eine umfassende Erkundung ergab, dass ein Stromverteiler im Kellerbereich brannte.

Lesen Sie weitere Polizei-Nachrichten:

Umgehend wurde ein Trupp zum Löschen in das Gebäude geschickt. Durch die Gefahr des elektrischen Stromes bestand die Schwierigkeit, dass das Feuer nur mit einem entsprechenden Abstand gelöscht werden konnte. Aufgrund der schnellen Eingriffszeit der Feuerwehr war das Feuer nach kurzer Zeit gelöscht. Mit einem Hochleistungslüfter wurde abschließend der Keller vom Brandrauch befreit. Verletzt wurde nach Angaben der Polizei niemand. Es gab auch keinen Gebäudeschaden. Die Brandursache wird noch ermittelt.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder