Flughafen BS-WOB

Schweizer Kunstflugstaffel in Braunschweig gelandet

Mit begeistertem Beifall begrüßten die Braunschweiger Schaulustigen die Kunstflug-Piloten aus der Schweiz.

Mit begeistertem Beifall begrüßten die Braunschweiger Schaulustigen die Kunstflug-Piloten aus der Schweiz.

Foto: Stefan Lohmann / regios24

Braunschweig.  Die neun Maschinen sind am Flughafen Braunschweig-Wolfsburg in Formation eingeflogen. Viele Zuschauer begrüßten sie begeistert. Die Fotos des Tages.

Mit solch einer Resonanz hatte das Team des Flughafens Braunschweig-Wolfsburg nicht gerechnet: 300 bis 400 Menschen sind am Mittwoch gekommen, um die Kunstflugstaffel PC7 TEAM der Schweizer Luftwaffe bei ihrem Zwischenstopp in Braunschweig zu begrüßen.

Die Piloten sind auf dem Weg zu einer Flugschau in Schweden und setzen ihren Flug nach einer Tank- und Übernachtungspause an diesem Donnerstag fort. Die neun rot-weiß lackierten Turbo-Trainer vom Typ Pilatus PC-7 sind in präziser und zugleich atemberaubender Formation über die Start- und Landebahn eingeflogen.

Am 8. August kommen sie auf dem Heimflug erneut nach Braunschweig

Die Pilatus PC-7-Turbo-Trainer werden von der Schweizer Luftwaffe für die Grundausbildung der Militärpiloten eingesetzt, teilt der Flughafen mit. Diese pilotenfreundlichen und auffällig bemalten Propellertrainer stehen am Anfang einer jeden Militärpiloten-Karriere.

Bei einer Triebwerksleistung von 550 PS und einem Startgewicht von ungefähr zwei Tonnen erreichen die Maschinen eine Reisegeschwindigkeit von 330 km/h und eine Höchstgeschwindigkeit von 556 km/h.

Am Montag, 8. August, wird die Kunstflugstaffel gegen 12 Uhr erneut zum Auftanken in Braunschweig erwartet, um dann um 14 Uhr zum Heimflug zu starten.

Mehr Nachrichten aus Braunschweig

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder