Interne Fotos verschickt: Firma kündigt Mitarbeiter

Braunschweig  Eine Gifhorner Firma einigt sich mit einem Ex-Mitarbeiter vor Gericht.

Das Arbeitsgericht Braunschweig.

Foto: Hendrik Rasehorn

Das Arbeitsgericht Braunschweig. Foto: Hendrik Rasehorn

Weil ein Mitarbeiter eines metallverarbeitenden Unternehmens aus Gifhorn Fotos an einen Konkurrenten geschickt hatte, wurde dem über 50-Jährigen fristlos gekündigt. Dagegen hatte er vor dem Arbeitsgericht Braunschweig geklagt – im Gegenzug hatte sein ehemaliger Arbeitgeber ebenfalls Klage gegen ihn...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.