Dehoga-Landesverband tagt im Oktober in Gifhorn

Gifhorn.  Vom 20. bis 22. Oktober tagt der Dehoga-Landesverband Niedersachsen in Gifhorn. Der Kreisverband organisiert die Tagung.

Hoher Besuch in der Stadthalle Gifhorn: (von links) Ehrenvorsitzender Henning Steg, Vorsitzender Armin Schega-Emmerich, Hauptgeschäftsführer Rainer Balke, Masha Hassan von der Stadthalle, DEHOGA-Präsident Detlef Schröder, Hans-Heinrich Schroeder und Albert Harder.                                                                                                

Hoher Besuch in der Stadthalle Gifhorn: (von links) Ehrenvorsitzender Henning Steg, Vorsitzender Armin Schega-Emmerich, Hauptgeschäftsführer Rainer Balke, Masha Hassan von der Stadthalle, DEHOGA-Präsident Detlef Schröder, Hans-Heinrich Schroeder und Albert Harder.                                                                                                

Foto: Siegfried Glasow / BZV

Der Präsident des DEHOGA-Niedersachsen, Detlef Schröder, und Hauptgeschäftsführer Rainer Balke besuchten am Dienstagvormittag den DEHOGA-Kreisverband Gifhorn, um sich über den Stand der Vorbereitungen zum Landesverbandstag, vom 20. bis 22. Oktober zu informieren.

Zunächst begrüßte Vorsitzender Armin Schega-Emmerich, Geschäftsführer Albert Harder und Mitglieder des Arbeitskreises die Gäste im Hotel Deutsches Haus, um die Pläne zur Großveranstaltung vorzulegen. Anschließend ging es in die Stadthalle Gifhorn, wo sich die Gäste von Masha Hassan einen Einblick in die Räumlichkeiten verschaffen konnten. Hassan hatte einen Raum- und Bestuhlungsplan ausgearbeitet, um die 230 Delegierten mit ihren Partnern unterbringen zu können. Hier ging es insbesondere um die Tagungen und den Festball der Gastronomie, zu dem rund 350 Personen erwartet werden.

Bereits im Vorfeld waren hier Gespräche zwischen dem DEHOGA-Kreisverband Gifhorn und der Stadthalle geführt worden, um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren. Eingebunden in die Gespräche war auch Caterer Tell Roth, der für die Bewirtschaftung in der Stadthalle verantwortlich zeichnet. Schröder und Balke waren sichtlich begeistert von der Raumaufteilung und lobten das Engagement des Vorstandes in allen Belangen.

Wie Schega-Emmerich ausführte, wird der Begrüßungsabend am Sonntag im Trachtenhaus des Mühlenmuseums bei Christina Roth stattfinden. Zwei weitere Veranstaltungen finden während der Mittagspausen im Brauhaus statt. Als Unterkünfte für die rund 350 Gäste wurden Reservierungen im Hotel Deutsches Haus sowie in den Morada Hotels Gifhorn, Isetal und Heidesee angeboten, die bereits überwiegend vorgenommen wurden. Sponsoren aus dem Förderkreis des DEHOGA Niedersachsen, die Privatbrauerei Wittingen, die Gilde Brauerei Hannover, Getränke Höpfner, Lehrte und Zulieferbetriebe des Gastgewerbes unterstützen den Landesverbandstag in Gifhorn. Dazu die Aktionsgemeinschaft „Südheide genießen“ mit regionalen Produkten heimischer Erzeuger, die ebenfalls mit einem Stand vertreten ist.. Große Unterstützung wurde auch von der Tourismus Südheide GmbH, vom Stadtmarketing und von der BBS I in Gifhorn zugesagt. „Es ist unser gemeinsames Ziel die Mühlenstadt Gifhorn in Niedersachsen und darüber hinaus noch bekannter zu machen und als gute Gastgeber in bester Erinnerung zu bleiben“, so Schega-Emmerich abschließend.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder