Kinder der Kita Robin HuD sind schnell wie die Zeitung

Gifhorn.  Die Drei- bis Sechsjährigen der Tagesstätte Robin HuD verblüfften Redakteur Reiner Silberstein am Dienstag mit ihrem Können.

Am Ende der Takistunde waren die Kinder Meister im Hütefalten und der Bewegungsraum mit Zeitungspapier gefüllt.

Am Ende der Takistunde waren die Kinder Meister im Hütefalten und der Bewegungsraum mit Zeitungspapier gefüllt.

Foto: Reiner Silberstein / BZV

Was ist nur mit den Kindern in der Tagesstätte Robin HuD los? Die Drei- bis Sechsjährigen verblüfften Redakteur Reiner Silberstein am Dienstag mit ihrem Können, als der im Rahmen des Taki-Projekts erzählen wollte, was ein Rundschau-Reporter alles zu tun hat.

Es fing mit einer simplen Frage an: „Gibt es hier bei euch mehr Mädchen oder Jungen?“, wollte Silberstein von zwei Jungen der beiden Gruppen „Swinging Foxies“ und „Blue Foxies“ wissen. Eigentlich waren sich die beiden sicher, zählten zur Sicherheit aber lieber noch einmal alle Teilnehmer im Bewegungsraum durch: 17 Mädchen und 23 Jungen. Hut ab! So können manche in der zweiten Schulklasse noch nicht zählen.

Die Foxies wussten aber noch mehr. Das beliebte Quiz „Was hat ein Reporter wohl immer alles in seiner Arbeitstasche dabei?“ war diesmal ungewöhnlich schnell vorbei – die Kinder unter den Fittichen der Erzieher Ines Vorreier, Alexa Wildner, Alina Fenske und Julian Siegert hatten wenig Probleme, selbst fix auf einen Ersatzakku für die Kamera und auf einen Presseausweis zu tippen.

Gut, dachte sich Silberstein, wer so schnell ist, mag bestimmt das Rundschau-Zeitungsrennen. Dabei gilt es, mit zwei Blatt Zeitungspapier ausgerüstet, möglichst schnell den Raum zu durchqueren, ohne den Fußboden zu berühren. Auch das meisterten die jungen Athleten in Windeseile.

Zur Belohnung gab es für jeden eine Mütze aus – na, was wohl? – Zeitungspapier. Liebevoll gefaltet und schnell getackert. So waren die Foxies auch gut gekleidet für das gemeinsame Gruppenfoto.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder