Gifhoner Rat vertagt das Thema Straßenausbaubeiträge

Gifhorn.  Die Anträge zum Thema Straßenausbaubeiträge werden überraschend von der Tagesordnung der Ratssitzung genommen.

Rund 40 Mitglieder der Anliegerinitiative Gifhorn protestierten vor Beginn der Ratssitzung mit einer zweistündigen Mahnwache am Rathaus gegen Straßenausbaubeiträge. 

Rund 40 Mitglieder der Anliegerinitiative Gifhorn protestierten vor Beginn der Ratssitzung mit einer zweistündigen Mahnwache am Rathaus gegen Straßenausbaubeiträge. 

Foto: Dirk Kühn

Rund zwei Stunden mussten die etwa 40 Mitglieder der Anliegerinitiative Gifhorn am Montagabend warten – um dann zu erfahren, dass der Rat der Stadt sich erst im nächsten Jahr mit dem Thema Straßenausbaubeiträge befassen wird. Die Entscheidungen über Anträge der Mehrheitsgruppe CDU/Grüne sowie der Gruppe ULG/FDP und der AfD wurden kurzfristig vertagt. Bereits vor der Ratssitzung hatten etwa 40 Mitglieder der Anliegerinitiative mit...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder