2852 Euro ergibt Lebendiger Adventskalender Schwülper

Groß Schwülper.  Die Veranstalter verteilen davon 2700 Euro als Spende zu gleichen Teilen an drei Vereine.

Die Gastgeber und Organisatoren des lebendigen Adventskalenders in Schwülper freuten sich gemeinsam mit den Empfängern über die Gesamt-Spendensumme von 2700 Euro für die Unterstützung von Vereinsarbeit.

Die Gastgeber und Organisatoren des lebendigen Adventskalenders in Schwülper freuten sich gemeinsam mit den Empfängern über die Gesamt-Spendensumme von 2700 Euro für die Unterstützung von Vereinsarbeit.

Foto: Stefan Lohmann

Langer Applaus brandete auf, als Mitorganisatorin Heike Schaper das Spendenergebnis des letztjährigen lebendigen Adventskalenders verkündete. „2852 Euro sind diesmal zusammengekommen!“, verriet Schaper den Vertretern der drei Vereine, für deren Unterstützung sich die 14 teilnehmenden Gastgeber entschieden haben. Diese sollen mit 2700 Euro zu gleichen Anteilen gefördert werden. „Ich freue mich wahnsinnig, dass sie uns ausgesucht haben“, bedankte sich die Vorsitzende des Schützenvereins, Waltraud Wannhoff für die Möglichkeit, ihre Jugendabteilung neu ausrüsten zu können.

Ebenso so groß war die Überraschung für SV-Chef Dieter Wangling und den Leiter der Badminton-Sparte, Mirko Behr. Auch hier soll besonders die Jugend profitieren.

„Wir können jeden Euro gut gebrauchen, vor allem für die Ausbildung unserer ehrenamtlichen Helfer“, zeigte sich Christiane Lehmann vom Gifhorner Hospiz-Verein glücklich über die Spende für die Begleitung sterbender und schwerstkranker Menschen.

Für die diesjährige 15. Auflage der Aktion hätten sich bereits 16 Gastgeber gemeldet, für weitere sieben Termine seien noch Teilnehmer herzlich willkommen, warb Heike Schaper.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder