Senior fährt bei Rethen in Gegenverkehr – Frau schwer verletzt

Rethen.  Ein 82-Jähriger aus dem Raum Hannover kommt am Dienstagmittag von der Spur ab. Ein Auto überschlägt sich, die Fahrerin wird schwer verletzt.

Der Wagen des Hannoveraners landete im Straßengraben. Zu der Unfallstelle wurde auch ein Rettungshubschrauber gerufen.

Der Wagen des Hannoveraners landete im Straßengraben. Zu der Unfallstelle wurde auch ein Rettungshubschrauber gerufen.

Foto: Bernd Behrens / Gifhorner Rundschau

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am am Dienstagnachmittag gegen 13.10 Uhr zwischen Rethen und Groß Schwülper gekommen, bei dem eine Frau schwer verletzt wurde.

Fahrer kommt auf die Gegenspur

Ein 82-jähriger Mann aus dem Raum Hannover befuhr die L321 Richtung Groß Schwülper und kam etwa 300 Meter hinter dem Ortsausgang auf die Gegenfahrbahn ab. Hier streifte er einen entgegenkommenden Corsa auf der Fahrerseite. Der Corsa überschlug sich und blieb auf einem anliegenden Feld liegen. Die Fahrerin des Corsas wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Der Wagen des 82-Jährigen schleuderte in den linken Straßengraben. Hierbei wurde der Senior leicht verletzt.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Die Feuerwehr ging zuerst davon aus, dass eine Person im Wagen eingeklemmt war, dies bewahrheitete sich allerdings an der Unfallstelle nicht.

Zu dem Einsatz wurde auch der Rettungshubschrauber gerufen, musste aber nicht eingesetzt werden. Das Unfallopfer wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht.

L321 voll gesperrt

Die L321 war zwischenzeitlich voll gesperrt.

Am Einsatzort waren die Feuerwehren Rethen, Meine und Groß Schwülper mit 13 Kräfte und zwei Rettungswagen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)