„Mit eingespieltem Führungsteam schon viel erreicht“

Im Interview verrät Thomas Krok, was er verbessern will, wie sein Führungsstil aussieht und was ihn geprägt hat.

Gifhorns Kreisbrandmeister Thomas Krok tritt an, um wiedergewählt zu werden.

Gifhorns Kreisbrandmeister Thomas Krok tritt an, um wiedergewählt zu werden.

Foto: Daniela König

Thomas Krok ist seit 2014 Gifhorns Kreisbrandmeister, seine Amtszeit endet im Juli 2020. Er stellt sich am 29. Februar zur Wahl, um für weitere sechs Jahre wiedergewählt zu werden. Redakteurin Daniela König sprach mit dem Ehra-Lessiener. Herr Krok, was sehen Sie als größte Herausforderungen in der...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: