Gifhorner setzen mit Blutspenden ein Zeichen der Solidarität

Gifhorn.  Die Helfer des Deutschen Roten Kreuzes verzeichnen einen großen Andrang in der Stadthalle.

In gebührendem Abstand und mit großer Gelassenheit warteten viele Gifhorner teils lange, um in das Spenden-Lokal in der Stadthalle zu gelangen.

In gebührendem Abstand und mit großer Gelassenheit warteten viele Gifhorner teils lange, um in das Spenden-Lokal in der Stadthalle zu gelangen.

Foto: Stefan Lohmann

Ein deutliches Zeichen praktischer Solidarität in Zeiten der alles beherrschenden Corona-Pandemie haben zahlreiche Gifhorner gesetzt. Vor der Stadthalle reihten sie sich am Mittwoch in die zu allen Tageszeiten lange Warteschlange, um ihr Blut zu spenden. Schon draußen wurde bei ihnen Fieber...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: