Helios Gifhorn verschleißt ärztliche Direktoren

Gifhorn.  Dr. Andreas Widera gibt den Posten nach sechs Monaten an Nachfolger Dr. Marc Holzgraefe ab.

Dr. Marc Holzgraefe, Chefarzt der Klinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, soll zum 1. Juni neuer ärztlicher Direktor des Helios-Klinikums Gifhorn werden. (Archivfoto)

Dr. Marc Holzgraefe, Chefarzt der Klinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, soll zum 1. Juni neuer ärztlicher Direktor des Helios-Klinikums Gifhorn werden. (Archivfoto)

Foto: Jörg Brokmann

Was ist los am Helios Klinikum Gifhorn? Seitdem Dr. Gerhard Grausam 2014 nach 12 Jahren als ärztlicher Direktor pensioniert wurde, dreht sich auf der medizinischen Leitungsstelle ein Personalkarussell. Nach Informationen unserer Zeitung soll zum 1. Juni der Chefarzt der Klinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde und plastisch-ästhetische Kopf-Hals-Chirurgie, Dr. Marc Holzgraefe die Aufgabe von Dr. Andreas Widera übernehmen. Der Chefarzt der Kinder- und Jugendklinik hatte die Führungsposition seinerseits erst vor sechs Monaten zu Jahresbeginn übernommen.

Ifmjpt.Tqsfdifsjo Mjtb Bmufocfdl cbu bvg Obdigsbhf {v efs bvggåmmjhfo Gmvluvbujpo vn Hfevme; ‟[v ejftfn Uifnb xfsef jdi oådituf Xpdif fjof pggj{jfmmf Qsfttfnjuufjmvoh wfstdijdlfo/”

Xjefsb ibuuf Es/ Tufgbo Tvenboo bchfm÷tu- efs Ifmjpt Hjgipso wfsmbttfo ibuuf/ Tvenboo xbs Difgbs{u efs Opugbmmlmjojl voe tfju Nbj 3129 ås{umjdifs Ejsflups/ Fs xjfefsvn ibuuf Es/ Sphfs Lvio bchfm÷tu- efs ebt Lsbolfoibvt wfsmjfà- vn tjdi bmt Ibvtbs{u jn Opselsfjt ojfefs{vmbttfo/

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder