Gifhorner Polizei geht gegen Drogenhändler vor

Die Polizei Gifhorn hatte es auf Dealer abgesehen.

Die Polizei Gifhorn hatte es auf Dealer abgesehen.

Foto: oh / Symbolfoto

Gifhorn.  Sie kontrolliert am Dienstag und Mittwoch das Waldstück „Laubberg“ und wird fündig.

Beamte der Polizei Gifhorn haben mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei Braunschweig und Diensthundeführern aus Wolfsburg am Dienstag- und Mittwochnachmittag das Waldstück „Laubberg“ kontrolliert. Dieses ist Fokus polizeilicher Maßnahmen in Hinsicht auf Handel mit Betäubungsmitteln.

Am Dienstag wurde bei einem Mann, der für kurze Zeit in das als Waldstück ging, eine kleine Menge Marihuana festgestellt. Anschließend wurden alle dort angetroffenen Personen kontrolliert, bei drei der sechs Männer wurden kleinere Mengen Marihuana gefunden. Durch einen Rauschgiftspürhund wurden im unmittelbaren Umfeld dieser Personen 22 abgepackte Konsumeinheiten sowie ein weiteres Päckchen mit 6,2 Gramm Marihuana entdeckt.

Am Mittwoch wurden ebenfalls mehrere Personen in dem Waldstück kontrolliert, dabei wurden jedoch keine Drogen festgestellt.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder