Kleintransporter prallt bei Radenbeck gegen Baum

Radenbeck.  Der Beifahrer (57) wurde mit schweren Rückenverletzungen per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

Der Transporter prallte an der B 255 bei Radenbeck gegen einen Baum.

Der Transporter prallte an der B 255 bei Radenbeck gegen einen Baum.

Foto: Horst Michalzik

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Donnerstagnachmittag auf der B244 zwischen Radenbeck und Benitz gekommen. Wie die Polizei mitteilt, ist der 50-jährige Fahrer eines Geldtransporters auf dem Weg nach Brome in einer langgezogenen Linkskurve wegen nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, mit der Fahrerseite gegen einen Baum und anschließend frontal gegen einen weiteren Baum geprallt.

Beifahrer nach Unfall eingeklemmt

Während er mit dem Schrecken davon kam und sich aus dem Fahrzeug selbst befreien konnte, war sein 57-jähriger Beifahrer aus Magdeburg eingeklemmt. Die um kurz vor 12.30 Uhr alarmierte Feuerwehr musste die Fahrertür mit hydraulischem Gerät entfernen, um ihn zu befreien. Der Beifahrer erlitt schwere Rückenverletzungen und wurde per Hubschrauber vorsorglich in die Uniklinik Magdeburg geflogen. Die Feuerwehren Brome und Radenbeck waren mit 36 Einsatzkräften vor Ort, berichtet Einsatzleiter Daniel Heider, Gruppenführer in der Freiwilligen Feuerwehr Radenbeck. Hinzu kamen drei Rettungswagen, zwei Notärzte sowie Streifenwagen der Polizei.

Die Straße wurde im Zuge der Bergung für etwa eine Stunde gesperrt und wurde gegen 13.30 Uhr wieder freigegeben. An dem Kleintransporter entstand Totalschaden in Höhe von 30.000 Euro.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder