Modernste Technik im Einsatz

Virtueller Kreißsaal-Rundgang im Helios Klinikum

Virtuelle Erkundungstour durch den Gifhorner Kreißsaal. 

Virtuelle Erkundungstour durch den Gifhorner Kreißsaal. 

Foto: Iffland, Lisa / HELIOS

Gifhorn.  Die Geburtsstation des Helios Klinikums in Gifhorn können Schwangere und Interessierte auch bequem vom Sofa erkunden.

Das Helios Klinikum Gifhorn bieten werdenden Eltern nun auch von zu Hause einen Einblick in die Räumlichkeiten der Geburtshilfe. Dank modernsten Technologien ist eine 3D-Tour durch die Kreißsäle und die Station möglich.

Aufgrund der Corona-Pandemie mussten Informationsabende für werdende Eltern sowie die Kreißsaalführung zum Großteil abgesagt werden. Nun bietet das Helios Klinikum Gifhorn Schwangeren und ihren Partnern einen ganz besonderen digitalen Einblick in die Geburtshilfe.

Die beim Rundgang verwendete Technologie unterscheidet sich von der bisher weit verbreiteten einfachen 360-Grad-Ansicht. Im Kreißsaal besteht nun die Möglichkeit, sich im Raum zu bewegen und selbst Entfernungen zentimetergenau zu bestimmen. Grund dafür ist ein spezielles Abtastungsverfahren der verwendeten Kamera, die nicht einfach nur Bilder schießt. Neben dem visuellen Eindruck sind auch Infotexte und Videos eingebunden.

Zusätzlich informiert das Klinikum werdende Eltern bei einem digitalen Infoabend. Jeden zweiten Mittwoch im Monat erhalten junge Familien die Gelegenheit, sich über Themen rund um die Geburt sowie über besondere Angebote des Klinikums zu informieren und die Geburtshilfe besser kennenzulernen. Interessierte können sich im Zuge dessen ihre Fragen direkt von den Geburtshelfern und Kinderärzten beantworten lassen.

Hier geht es zum virtuellen Rundgang:

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder