Die Talentschule des Sports steht in Calberlah

Calberlah.  Die Grundschule Calberlah hat als erste Schule in der Region das Zertifikat erhalten. Die Schule kooperiert unter anderem mit dem VfL Wolfsburg.

Rektor Peter Kleinschmidt (hinten rechts) freut sich mit Schülern, Kollegen und Gästen über die Auszeichnung.

Rektor Peter Kleinschmidt (hinten rechts) freut sich mit Schülern, Kollegen und Gästen über die Auszeichnung.

Foto: Daniela Burucker / BZV

Sport ist von jeher ein großes Thema an der Grundschule Calberlah. Mit dem Zertifikat „Talentschule des Sports“ steigt sie nach mehrfachen Auszeichnungen als sportfreundliche Schule in die 1. Liga auf. Denn bislang wurde dieses Prädikat erst an 14 Schulen in Niedersachsen verliehen. Das wurde mit einem „Sportforum“ in der Pausenhalle von den Schülern begeistert gefeiert.

Weil es die erste Schule in der Region Braunschweig ist, die im Programm von Landessportbund und Landesschulbehörde gefördert wird, übernahm deren Sportdezernentin Katutu Schlote die letzten Schritte der Zertifizierung. Im Dialog mit den Schülern vergewisserte sie sich, dass alle Voraussetzungen erfüllt sind. „Damit ist die Sache klar“, sagte Schlote, nachdem sie das fünfte Häkchen auf ihrer Liste gesetzt hatte und die Urkunde begleitet von Jubel an Rektor Peter Kleinschmidt übergab.

Mit der Ernennung zur „Talentschule des Sports“ geht unter anderem die Begleitung durch Trainer und Unterstützung durch speziell ausgebildete Talentscouts einher, die in die Schule kommen, die mit besonders begabten Schülern und ihren Eltern eine sportliche Laufbahn planen. Ein weiterer Baustein ist die Fortführung der seit 2007 bestehenden Kooperation mit dem VfL Wolfsburg. Neben Fußball und Turnen ist dabei Leichtathletik zur dritten Säule der Zusammenarbeit geworden.

Zum sportlichen Angebot der Schule zählen Arbeitsgemeinschaften, Sportgeräte auf dem Schulhof, bewegte Disco-Pausen und die Teilnahme an Sportwettbewerben. Dass sie auf den Punkt fit sind, stellten Schüler, Lehrer und Gäste bei zehn Kniebeugen als Praxistest vor der Bühne unter Beweis.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder