Blaulicht Harz

Schüsse bei Astfeld: Polizei Goslar nimmt Tatverdächtigen fest

Die Polizei sicherte nach dem versuchten Tötungsdelikt bei Goslar umfangreiche Spuren.

Die Polizei sicherte nach dem versuchten Tötungsdelikt bei Goslar umfangreiche Spuren.

Foto: astrosystem / stock.adobe.com (Symbol)

Astfeld.  Ein Mann hat am Donnerstag auf der B82 in Höhe Astfeld mutmaßlich auf ein Auto aus Salzgitter geschossen. Zuvor soll es einen Streit gegeben haben.

Zu einem versuchten Tötungsdelikt ist es am frühen Donnerstagmorgen auf der Bundesstraße 82 im Landkreis Goslar gekommen. Das meldet die Polizei.

Ein 33-Jähriger hatte demnach in Höhe der Ortschaft Astfeld gegen 3.45 Uhr mutmaßlich auf ein Auto aus Salzgitter geschossen. Die vier Fahrzeuginsassen blieben unverletzt.

Versuchtes Tötungsdelikt im Nordharz: Polizei durchsucht Wohnung und Restaurant

Im Vorfeld war es zwischen dem Tatverdächtigen und einem der Insassen zu Streitigkeiten gekommen, heißt es in dem Polizeibericht weiter. Goslarer Beamte nahmen den Verdächtigen gegen 4.20 Uhr vorläufig fest.

Die Polizei sicherte im Laufe des Donnerstags umfangreiche Spuren. Auf der Suche nach Beweismitteln wurden dabei auch eine Wohnung und ein Restaurant durchsucht.

Die Ermittlungen dauern an, so die Polizei abschließend. Involviert ist auch die Staatsanwaltschaft Braunschweig.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de