Cycle-Tour kreuzt Schöningen in diesem Jahr ohne Wettrennen

Schöningen.  Die Veranstalter haben das Konzept überarbeitet. Der Start zur 60-Kilometer-Halbdistanz soll aber wieder auf dem Schöninger Marktplatz erfolgen.

Die Cycle-Tour wird in diesem Jahr erstmals ohne Wettkampf stattfinden.

Die Cycle-Tour wird in diesem Jahr erstmals ohne Wettkampf stattfinden.

Foto: Melanie Specht / Archiv

Zum fünften Mal wird im September die Cycle-Tour Radsportfans, Hobby- und Freizeitsportler, aber auch ambitionierte Einsteiger und Tourenradfahrer durch Schöningen führen. Auf dem dann frisch renovierten Marktplatz wird nicht nur die Verpflegungsstation für die ankommenden Radsportler der klassischen 100-Kilometer-Distanz von Braunschweig nach Magdeburg errichtet, dort soll auch erneut der Start zur 60-Kilometer-Halbdistanz erfolgen.

Die Organisatoren haben das Konzept der Cycle-Tour, die in diesem Jahr an drei Tagen vom 11. bis 13. September stattfinden wird, allerdings deutlich überarbeitet und neu ausgerichtet. Auf das Radrennen unter Wettkampfbedingungen auf gesperrten Straßen wird bei der fünften Auflage verzichtet. Der organisatorische Aufwand, für ein Radrennen Straßen zu sperren, die begrenzten Möglichkeiten von Vereinen, Verbänden, Behörden, Städten und Kommunen, so ein verkehrstechnisches Großprojekt mitzutragen, nennen die Veranstalter als Gründe für den Verzicht. Ebenso, dass „die heute erzielbaren Teilnehmerzahlen sowie die Zahlungsbereitschaft für Startgebühren für Radrennen allesamt in keinem gesundes Verhältnis zueinander stehen“.

Dafür wird die Cycle-Tour in diesem Jahr erstmals um eine 3-Tages-Tour mit drei Etappen über 450 Kilometer erweitert und ergänzt. Die Route führt durch Sachsen-Anhalt und Niedersachsen, von Magdeburg über Blankenburg durch den Harz nach Braunschweig und wieder zurück. Die 450-Kilometer-Strecke wird im ersten Jahr zunächst auf maximal 100 Radsportfans limitiert. Die Teilnehmer, so versprechen es die Organisatoren, „können sich auf ein intensives Abenteuer mit allen Annehmlichkeiten, wie Übernachtungen, Gepäcktransport, Begleitservice und Verpflegung auf einer abwechslungsreichen Strecke freuen. „Die Cycle-Tour sendet einen wichtigen Impuls für die ganze Region, indem die Partnerstädte Magdeburg und Braunschweig Anziehungspunkt für Radsportler aus ganz Deutschland werden“, so Initiator Martin Hummelt. Das Besondere an dem Radevent sei die Fahrtrichtung und der grenzübergreifende Gedanke.

Der Startschuss für die Anmeldung zur fünften Cycle-Tour fällt am 1. März. Die Anmeldung ist ausschließlich online möglich auf der Website www.cycletour.de. Mitmachen können Teilnehmer, Teams und Vereine mit Rennrädern, Pedelecs, E-Bikes, Trekking- und Mountainbikes. Alle wichtigen Informationen sowie die in den Teilnahmegebühren enthaltenen Leistungen gibt es ebenfalls auf der Website.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder