Schöninger Elmdrive und Altstadtfest werden verschoben

Schöningen.  Die Schöninger Werbegemeinschaft plant wegen Corona um: Die beliebten Großveranstaltungen sollen nun im September stattfinden.

Auf dem Schöninger Markt, dessen Sanierung im Zeitplan liegt, soll es am 19. September ein Altstadtfest in kleiner Form geben.

Auf dem Schöninger Markt, dessen Sanierung im Zeitplan liegt, soll es am 19. September ein Altstadtfest in kleiner Form geben.

Foto: Schöninger Werbegemeinschaft / oh

Nicht abgesagt, aber verschoben werden sollen wegen Corona zwei beliebte Schöninger Großveranstaltungen. Das Altstadtfest, das ursprünglich für den 28. bis 30. August terminiert war, soll nach derzeitigen Planungen auf den 19. September verlegt werden.

„Im Herbst wird es ein geballtes Auftreten von Veranstaltungen in der Region geben“, ist sich Frank Schulze, Vorsitzender der Schöninger Werbegemeinschaft (SWG), der Probleme bewusst, die eine solche Umplanung mit sich bringt. „Wegen der terminlichen Überschneidungen müssen wir prüfen, wie es um die Kapazitäten bestellt ist.“ Auch die Frage, welche Bands dann für Schöningen einen Platz im Terminkalender frei haben werden, dürfte dabei eine große Rolle spielen. Denn das Stadtfest im Südkreis ist berüchtigt für seine variantenreiche Musikauswahl und hat sich damit in der Vergangenheit weit über Schöningen hinaus einen Namen beim Partyvolk gemacht.

Corona im Landkreis Helmstedt- Alle Fakten auf einen Blick

Das wollen Frank Schulze und sein Organisationsteam trotz Corona möglichst nicht enttäuschen. Deshalb verspricht der SWG-Vorsitzende: „Ein Altstadtfest wird es in kleiner Form geben.“ Wie es genau aussehen wird, muss er allerdings noch offen lassen.

Gefeiert werden könnte dann auch an gewohnter Stelle. Denn bis spätestens Ende August soll die Sanierung des Marktplatzes abgeschlossen sein. „Das moderate Wetter und die gute Organisation und Planung haben dafür gesorgt, dass die Sanierungsmaßnahme ideal im Zeitplan liege“, erklärte Bürgermeister Malte Schneider am Freitag in einer Pressemitteilung.

Reagiert haben auch die Veranstalter der Oldtimer-Show „Elmdrive“. Das große Treffen der Freunde historischer Fahrzeuge soll statt im Mai nun am Sonntag, 20. September, steigen. „Wir haben geplant, gekämpft, gebangt und gehofft. Letztlich müssen auch wir uns der aktuellen Situation beugen und unser seit Anfang des Jahres fertig geplantes Elmdrive-Treffen rund um das Schöninger Schloss auf den 20. September verschieben“, erklärt Initiator Michael Stern und fügt an: „Natürlich tragen wir unseren gesellschaftlichen Beitrag dazu bei, damit wir alle gesund bleiben. Daher bitten wir alle, die unsere Veranstaltung eingeplant hatten, herzlich darum, sich auf den neuen Termin einzustellen.“ Am Ablauf der Oldie-Show selbst solle jedoch nicht gerüttelt werden. „Es ändert sich schlicht nur das Datum. Das gesamte Elmdrive-Team und die SWG hoffen auf Verständnis“, ergänzt Elmdrive-Planer Heiko Hinze. Stets die aktuellsten Infos zur Veranstaltung biete die Homepage www.elmdrive.de, ebenso Facebook.

Vor dem Corona-Hintergrund blicke die SWG auch auf das restliche Veranstaltungsjahr und führe die Vorbereitungen fort, soweit dies möglich sei, betont Vorsitzender Schulze: „ Gespräche hierzu haben bereits begonnen.“ Zudem weist er das Info-Angebot „schoeningen.liefert“ hin – eine Kooperation aus örtlichen Geschäftsleuten, der SWG sowie der Stadt als Schirmherrin. Das Team bündelt auf Facebook und Instagram alle Infos zur aktuellen Situation und zeigt neue oder geänderte Vertriebswege der Unternehmen auf. Auch die Erstellung einer Webseite ist geplant.

Coronavirus in der Region – hier finden Sie alle Informationen

Coronavirus in Niedersachsen- Alle Fakten auf einen Blick

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder