Seniorin schwer verletzt

Nach schwerem Unfall in Königslutter: Frau erlag Verletzungen

Ein Rettungswagen brachte die Verletzte in ein Krankenhaus. (Symbolfoto)

Ein Rettungswagen brachte die Verletzte in ein Krankenhaus. (Symbolfoto)

Foto: Darius Simka / regios24

Königslutter.  Ein Autofahrer hatte die Frau angefahren und war dann geflüchtet. Die Frau erlag ihren Verletzungen, der Fahrer hat sich bei der Polizei gemeldet.

Die lebensgefährlich verletzte 73-Jährige, die eine Funkstreife der Polizei hat am Donnerstag auf der Klosterstraße gefunden hatte, ist am Freitag gestorben.

Zeugen hatten laut Polizei gegen 9 Uhr ein Fahrzeug mit überhöhter Geschwindigkeit davonfahren sehen. Das Fahrzeug habe am Heck Dellen und Kratzer gehabt. Die Polizei suchte zunächst nach weiteren Zeugen.

Unfallfahrer meldet sich

Der Fahrer des Wagens hat sich inzwischen bei der Polizei gemeldet. Es handelt sich um einen 41 Jahre alten Mann aus Königslutter.

Ersthelfer hatten sich nach dem Unfall um die 73-Jährige gekümmert. Ein Rettungswagen hatte die Frau dann ins Klinikum gebracht.

Frau hat wohl Straße überquert

Die Polizei geht davon aus, dass die Seniorin auf oder unmittelbar neben dem Zebrastreifen die Fahrbahn überquerte und dabei von einem Fahrzeug angefahren wurde. Die Ermittlungen in dem Fall dauern weiter an.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)