73-Jähriger tot aufgefunden

Rauchmelder löst aus – Feuerwehr findet Toten in Süpplingen

Die Polizei geht von einem natürlichen Tod des Mannes in Süpplingen aus. (Symbolbild)

Die Polizei geht von einem natürlichen Tod des Mannes in Süpplingen aus. (Symbolbild)

Foto: Robert Michael / dpa

Süpplingen.  Weil ein Rauchmelder ausgelöst hat, ist die Feuerwehr nach Süpplingen ausgerückt. Dort fand sie hinter der Wohnungstür einen Toten.

Ein 73-Jähriger ist in der Nacht zum Donnerstag in seiner Wohnung am Driftweg in Süpplingen gestorben. Gefunden hat ihn die Feuerwehr, nachdem zuvor ein Rauchmelder ausgelöst hatte. Kurz nach zwei Uhr seien die Wehren aus Süpplingen, Süpplingenburg und Frellstedt alarmiert worden. Anwohner hätten die Polizei über das Piepen des Rauchmelders informiert.

Feuerwehr hat Tür geöffnet

Da auf Klopfen und Klingeln niemand reagiert habe, habe die Wehr die Tür geöffnet. Der Bewohner sei leblos dahinter gefunden worden. Auf dem Tisch habe eine brennende Kerze gestanden, die den Rauchmelder ausgelöst habe. Die Polizei geht von einem natürlichen Tod aus, der nicht im Zusammenhang mit der Kerze oder gar Fremdverschulden stehe, so ein Sprecher.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder