Feuerwehr Helmstedt

Schwerer Unfall in Süpplingen – Auto kracht frontal gegen Baum

Der Fahrer musste aus seinem Auto befreit werden.

Der Fahrer musste aus seinem Auto befreit werden.

Foto: Feuerwehr Süpplingen

Süpplingen.  Der Fahrer kam von der Bundesstraße 1 ab und wurde im Fahrzeug eingeklemmt. Das E-Call-System informierte automatisch die Rettungskräfte.

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Freitag gegen 14.20 Uhr auf der Bundesstraße 1 in Höhe Nordschacht ereignet. Aus noch unbekannten Gründen kam ein 84-Jähriger aus Königslutter mit seinem Auto nach links von der Straße ab und fuhr frontal in einen Baum, teilt die Kreisfeuerwehr Nord mit. Das Fahrzeug kam auf der Seite zum Liegen, der Mann wurde darin eingeklemmt und schwer verletzt.

Da das Fahrzeug mit einem E-Call-System ausgestattet war, wurde umgehend die Helmstedter Rettungsleitstelle informiert. Noch vor dem Notruf durch Ersthelfer wurden Feuerwehr und Rettungsdienste so alarmiert. So konnte die Einsatzleitstelle direkt mit der Person im Fahrzeug Kontakt aufzunehmen und bis zum Eintreffen der Feuerwehr Kontakt mit den Ersthelfern halten.

Süpplingen: B1 war für Bergungsmaßnahmen voll gesperrt

Der eingeklemmte Fahrer wurde mittels hydraulischem Rettungsgerät aus seinem Fahrzeug befreit und ins nächstgelegene Krankenhaus nach Helmstedt gebracht. Während der Rettungsmaßnahmen musste die Bundesstraße voll gesperrt werden. Nach etwa 90 Minuten war der Einsatz beendet.

Vor Ort waren die Feuerwehren Süpplingen, Süpplingenburg, Frellstedt und Räbke, ein Notarzt aus Helmstedt, der Rettungswagen aus Königslutter sowie die Polizei. Das Auto musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden liegt laut Helmstedts Polizei bei etwa 16.000 Euro.

Mehr aus dem Kreis Helmstedt:

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder