Seit 1955 gehört Herbert Schumann zu Graslebens Schützen

Grasleben.  Anlässlich der Jahreshauptversammlung wurde der Jubilar geehrt. Und der bedankte sich mit einem Ständchen.

Das Foto zeigt den Jubilar Herbert Schumann (2. von rechts) zusammen mit dem Vorstand der SG Grasleben.

Das Foto zeigt den Jubilar Herbert Schumann (2. von rechts) zusammen mit dem Vorstand der SG Grasleben.

Foto: Verein / Privat

Die Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft Grasleben von 1857 stand ganz im Zeichen von Berichten, Ehrungen, Wahlen und einer Investition für die Zukunft, heißt es im Bericht an die Presse.

Demnach wurden viele Projekte umgesetzt, darunter die Anschaffung von drei Luftgewehren und einem Lasergewehr für die Jugend. Die in die Jahre gekommene Kleinkaliber-Anlage wurde modifiziert und steht allen Mitgliedern wieder zur Verfügung.

Fördermittel für den neuen Luftgewehrstand wurden beantragt, genehmigt und die elektronische Anlage wurde bestellt. Der neu zugewiesene Bogensportplatz wurde durch Spenden und fleißige Helfer hergerichtet und für die Freiluftsaison nutzbar gemacht.

Der Tag der offenen Tür, der bei Regen stattfand, war ein Erfolg für die Bogenfreunde der SG-Grasleben. Die Besucher kamen, um etwas Neues über das Alte zu erfahren. Was dazu führte, dass die Mitgliederzahl in der Schützengesellschaft die Verluste von 2018 kompensiert hat und die Tendenz steigend ist.

Das sind nur einige Projekte, von denen der Vorsitzende Siegfried Müller berichtete. Die Berichte der einzelnen Spartenleiter würdigten sowohl die sportlichen Erfolge der einzelnen Sparten, als auch das Engagement vieler Vereinsmitglieder.

In diesem Jahr gibt es etwas Neues bei den Schützen, berichtete der Spartenleiter Herren, Manfred Steinbeißer. Jeden 2. Dienstag im Monat wird um die Monatsscheibe und zusätzlich um einen Wanderpokal geschossen. Teilnehmen können alle Mitglieder.

Über die Investition in die Zukunft referierte der Vorstand Finanzen, Klaus Grudke. Die Schützengesellschaft Grasleben möchte dazu beitragen, dass die CO²-Emissionen in Grasleben und speziell vom Schützenhaus gesenkt werden. Dafür würde sich eine Photovoltaikanlage anbieten und sich auch für die Zukunft rechnen. Der Vorschlag wurde angenommen und wird zeitnah umgesetzt.

Beim Tagesordnungspunkt Ehrungen konnten folgende Vereinsmitglieder für langjährige Treue geehrt werden.

Für 15 Jahre: Alexandra Kaczmarek und Timo Winkler.

Für 25 Jahre: Martina Bachmann, Manfred Stegemann, Elke Thormeier und Nicole Täger.

Für 40 Jahre: Martin Ebering, Carsten Strauß und Udo Juhl.

Für 50 Jahre: Rudi Dittombee, Ulrich Hauter, Günter Koblitz und Willy Pawollek.

Für 55 Jahre: Walter Herrmanns.

Für 65 Jahre: Herbert Schumann. Herbert Schumann bedanke sich auf ganz besondere Art, indem er ein Ständchen vortrug und alle Mitglieder ihm zu Ehren aufstanden.

Auch Wahlen standen an. Gewählt wurde der stellvertretende Vorstand Finanzen:Nadine Hensel; Beisitzerin: Silvia Rahmig; Ersatzkassenprüfer: Kai Steinbeißer; Pressewartin: Daniela Völling; Stellvertretende Pressewartin: Natalie Georg.

Ebenso wurde ein neuer Saalwart gewählt: Markus Hesse übernimmt das Amt von Detlef Steinbeißer, der dieses Amt mehr als 20 Jahre ausgeübt hat. Eine Laudatio hielt Klaus Sperber und als Anerkennung seiner Verdienste wurde ein Präsentkorb überreicht.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder