Jobcenter fordern drei Millionen von Flüchtlingshelfern zurück

Braunschweig  Die Unterstützer in Niedersachsen müssen aber mit weit höheren Summen rechnen. Minister Pistorius fordert eine „tragbare Lösung“ für die Bürgen.

Eine Flüchtlingsfamilie geht auf dem Gelände der Landesaufnahmebehörde in Braunschweig spazieren.

Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Eine Flüchtlingsfamilie geht auf dem Gelände der Landesaufnahmebehörde in Braunschweig spazieren. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Unser Leser Dieter Blumtritt aus Helmstedt fragt: Es wird einem schwindlig angesichts der Höhe der Forderungen – egal wie man zu den zu uns Kommenden steht –, wenn man diese hochrechnet. Welche Gesamtsumme mag sich da wohl ergeben? ...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.