Aus der B6 und der A395 wird ab Januar die A36

Braunschweig.  Der Name soll wirtschaftliche Impulse bringen. Die neuen Schilder kosten 5 Millionen Euro. Die Grünen sprechen von Geldverschwendung.

Autos befahren bei Abbenrode die Bundesstraße B6. Diese heißt ab dem 1. Januar A36.

Autos befahren bei Abbenrode die Bundesstraße B6. Diese heißt ab dem 1. Januar A36.

Foto: Peter_FÖrster / dpa

Was das unnötig an Geld kostet. Die Straßen sind doch eh schon da, ob B6 und A395 oder A36 ist doch völlig egal. Das bemerkt Michael Schade auf unseren Facebookseiten. Zum Thema recherchierte Andre Dolle.  Wer ab dem 1. Januar von Braunschweig Richtung Harz fährt, ist nicht mehr auf der A395 und dann auf der B6 unterwegs, sondern auf der neuen A36. Die im Volksmund genannte zweispurige „Nordharzautobahn“ reicht in Sachsen-Anhalt bis...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (9)