Martin-Luther-Kirche hat schöne Seiten

Zu „Lieder-Zeitung“ vom 2 Dezember:  Am Samstag, 2. Dezember, hatten Sie mehrere Berichte mit Foto von den Kirchen in Salzgitter und Umgebung.

Alle Fotos waren sehr schön – außer das Foto von der Martin-Luther-Kirche in Salzgitter-Lebenstedt. Auf dem Foto sah man ja gar nicht, dass es eine Kirche ist. Nur Sitzbänke mit Menschen.

Dabei hat die Martin-Luther-Kirche doch so wunderschöne große bunte Kirchenfenster vorzuzeigen. Schade, dass es Ihnen nicht gelungen ist, diese Ansichten der Kirche zu zeigen. Vielleicht sind Sie so nett und holen es nach.

Ich bin in der Martin-Luther-Kirche konfirmiert worden, getraut und hatte die Goldene Konfirmation. Da liegt mir diese Kirche schon besonders am Herzen.

Sabine Lohse , Salzgitter

Fachkräfte dringend gesucht

Zu „Deutschland entdeckt das Handwerk neu“ vom 23. November:

Beim Heringsessen der Kreishandwerkerschaft wurde festgestellt, dass alle Konjunktur Indikatoren nach oben zeigen – das ist gut für das Handwerk. Gleichzeitig aber wird der Mangel an Fachkräften beklagt – verstehe ich nicht so ganz – es wurde doch mit dem ungebremsten Zuzug der Flüchtlinge auch da mit geworben, dass sie unseren Arbeitsmarkt beleben werden. Wo sind denn die ganzen Fachkräfte? Oder hab ich da etwas falsch verstanden?

Michael Thomke, Haverlah

Polizei kümmert sich nicht um Zuparker

Zum Leserbrief „Rechtsfreier Raum Salzgitter“ vom 1. Dezember:

Da kann ich Herrn Braun bei seinen Beobachtungen 100-prozentig zustimmen. Was noch hinzukommt ist, dass extrem viele Autofahrer direkt vor ihren Haustüren auf den Fußwegen parken. Selbst Handwerker mit ihren Transportern, obwohl zwei Meter daneben Platz auf der Straße wäre. Ich habe zufällig vor ein paar Monaten eine vorbeikommende Polizeistreife, wenn es sie dann überhaupt gibt, darauf hingewiesen. Leider war es ihnen egal. Sie sind einfach weiter gefahren.

Hans-Herbert Holletzek, Salzgitter

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder