Nach Schüssen und Leichenfund: Ein Viertel steht unter Schock

Lebenstedt.  Ein SEK-Einsatz, zwei Tote: Die Bewohner des Fredenbergs in Salzgitter wehren sich gegen eine Verurteilung als „Problemquartier“.

Ein Mann verbarrikadierte sich in einer Wohnung in diesem Block in Lebenstedt. Er bedrohte Polizisten, Spezialkräfte stürmten die Erdgeschosswohnung und erschossen ihn. Tage zuvor soll er einen 22-Jährigen getötet haben, dessen Leiche Ermittler am Donnerstagabend gegen 21.30 Uhr fanden. Erik Westermann

Ein Mann verbarrikadierte sich in einer Wohnung in diesem Block in Lebenstedt. Er bedrohte Polizisten, Spezialkräfte stürmten die Erdgeschosswohnung und erschossen ihn. Tage zuvor soll er einen 22-Jährigen getötet haben, dessen Leiche Ermittler am Donnerstagabend gegen 21.30 Uhr fanden. Erik Westermann

Foto: Erik Westermann / BZV

Im zentralen Einkaufszentrum am Fredenberg ist am Freitagmorgen äußerlich alles normal: Menschen hasten inmitten hoher Mehrfamilienhäuser aus vergangenen Jahrzehnten durch Kälte und leichten Schneegriesel zu den Geschäften. Wer nicht weiß, dass zwei Tatorte nur wenige Meter entfernt liegen, würde...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: