Wirtschaftsminister: 5G-Ausbau in Niedersachsen „in vollem Gange“

Hannover.  Ein Reallabor in der Region Braunschweig-Wolfsburg wird mit etwa zwölf Millionen Euro bezuschusst. Bald sollen 134 neue Funkmasten gebaut werden.

Das Land unterstützt den Ausbau mit insgesamt 50 Millionen Euro (Symbolbild).

Das Land unterstützt den Ausbau mit insgesamt 50 Millionen Euro (Symbolbild).

Foto: Danny Lawson / dpa

Der Ausbau des neuen Mobilfunkstandards 5G in Niedersachsen kommt nach Worten von Wirtschaftsminister Bernd Althusmann gut voran. In den nächsten 15 Monaten würden 134 neue Funkmasten gebaut, davon 31 mit 5G-Standard, sagte der CDU-Politiker am Donnerstag im Landtag unter Berufung auf Zahlen des Anbieters Vodafone.

Region Braunschweig-Wolfsburg mit etwa zwölf Millionen Euro bezuschusst

„Die Umrüstung auf den 5G-Standard ist hierzulande bereits in vollem Gange.“ Das Land unterstütze den Ausbau mit insgesamt 50 Millionen Euro. Zudem lägen 11 der 67 vom Bund geförderten Regionen in Niedersachsen. So wird ein Reallabor in der Region Braunschweig-Wolfsburg mit etwa zwölf Millionen Euro bezuschusst.

Die Übertragung mit dem 5G-Standard ist etwa 100 Mal schneller als der aktuelle Standard 4G, auch LTE genannt. Ziel der Landesregierung ist auch eine flächendeckende LTE-Versorgung bis Ende 2021. dpa

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder