Schwerer Unfall auf A2 – Auto überschlägt sich mehrfach

Bornstedt.  Zu dem Unfall kam es auf der A2 zwischen Braunschweig und Magdeburg. Die Autobahn musste zwischenzeitlich voll gesperrt werden.

Der Unfallwagen überschlug sich mehrfach - der Fahrer musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Der Unfallwagen überschlug sich mehrfach - der Fahrer musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Foto: Matthias Strauss

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 2 zwischen Braunschweig und Magdeburg ist am heutigen Montagnachmittag ein Pkw-Fahrer schwer verletzt worden.

Nach ersten Informationen der Polizei war das Auto nahe der Abfahrt Bornstedt nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, raste eine steile Böschung hinunter und überschlug sich dabei mehrfach. Der Unfallwagen kam erst nach etwa 100 Meter auf einem Rübenacker zum liegen.

Unfallfahrer verlangt nach Zigarette

An dem Auto entstand Totalschaden. Ersthelfer kamen dem Unfallopfer zu Hilfe und alarmierten die Rettungskräfte. Neben dem Notarzt, der Feuerwehr und der Polizei kam auch ein Rettungshubschrauber zum Einsatz.

Unter den Ersthelfern war auch der Lkw-Fahrer Alexander Lasarev: „Ich hielt natürlich sofort an, um erste Hilfe zu leisten. Der Mann saß angeschnallt und mit dem Kopf nach unten im Auto. Er war aber ansprechbar und verlangte nach einer Zigarette. Er stand wohl unter Schock.“

Kurzfristige Vollsperrung in Richtung Berlin

Wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten kam es auf der A2 zu Staus und Behinderungen wegen kurzfristiger Vollsperrungen in Richtung Berlin.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder