Personal für Corona-Impfzentren in Göttingen und Herzberg gesucht

Angesprochen sind medizinisches Fachpersonal, Pflegehilfskräfte, Servicekräfte mit kaufmännischer oder Verwaltungsausbildung und Menschen mit vergleichbaren Qualifikationen.

Angesprochen sind medizinisches Fachpersonal, Pflegehilfskräfte, Servicekräfte mit kaufmännischer oder Verwaltungsausbildung und Menschen mit vergleichbaren Qualifikationen.

Foto: Axel Heimken / dpa (Symbol)

Göttingen.  Für den Betrieb der Einrichtungen und zur Mitarbeit in mobilen Impfteams benötigt die Kreisverwaltung geeignetes Personal – nicht nur medizinisches.

Der Landkreis Göttingen baut derzeit Impfzentren zur Bekämpfung der Corona-Pandemie auf. Für den Betrieb dieser Einrichtungen und zur Mitarbeit in mobilen Impfteams benötigt die Kreisverwaltung geeignetes Personal. Gesucht werden Menschen, die bei der Pandemiebekämpfung helfen wollen und können. Angesprochen sind medizinisches Fachpersonal, Pflegehilfskräfte, Servicekräfte mit kaufmännischer oder Verwaltungsausbildung und Menschen mit vergleichbaren Qualifikationen. Die Impfzentren werden wie berichtet in Göttingen und Herzberg aufgebaut und betrieben.

Neben den Impfungen werden Verwaltungs-, Organisations- und Betreuungsaufgaben zu bewältigen sein. Besondere Bedeutung hat das Kriterium Flexibilität, denn der Betrieb der Impfzentren wird davon abhängen, in welchem Umfang Impfstoff zur Verfügung steht. Ein Einsatz in Vollzeit und Teilzeit ist möglich. Interessierte bewerben sich online über Interamt ( www.interamt.de ). Rückfragen an die Kreisverwaltung unter Telefon 0551 525-2611 .

Lesen Sie auch: Impfzentren- Landkreis will 1.200 Impfungen pro Tag ermöglichen

Corona in Osterode- Ein Überblick über die Situation vor Ort

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder