Drogendelikt: Samu Haber steht in Finnland vor Gericht

Berlin.  Der ehemalige „Voice of Germany“-Juror gesteht, Drogen konsumiert zu haben. Noch 2020 muss sich Samu Haber vor Gericht verantworten.

Samu Haber gibt offen zu, Drogen konsumiert zu haben.

Samu Haber gibt offen zu, Drogen konsumiert zu haben.

Foto: Jens Kalaene / dpa

Musiker Samu Haber muss sich wegen eines Drogendeliktes vor Gericht verantworten. Das teilte er selbst über sein Instagram-Profil mit. Er habe vergangenen Sommer auf einer Aftershow-Party eine kleine Menge Drogen konsumiert, gab der 43-Jährige offen zu. Um welche Drogen es sich dabei handelte, verriet Haber nicht.

Haber erklärt weiter, dass er sein Vergehen der Polizei bereits im vergangenen Jahr geschildert habe. Demnach sollte eine Geldstrafe gegen ihn verhängt werden, mit einem Gerichtsprozess hatte der ehemalige „Voice of Germany“-Juror offenbar nicht gerechnet.

In Finnland gelten harte Drogengesetze. Das weiß auch Haber: „Drogenkonsum ist ein Verbrechen und falsch. Eine Strafe dafür zu verhängen ist absolut richtig.“

Er habe dumm gehandelt, es gebe keine Ausreden, so der Musiker, der sich ausdrücklich entschuldigte. Wie hoch die Strafe für ihn ausfallen wird, muss jetzt das Gericht klären. Der Fall soll laut Haber noch in diesem Jahr verhandelt werden.

Haber ist längst nicht der einzige Musiker, der wegen Drogenkonsums Ärger hat. So beichtete etwa Elton John kürzlich einen Kokain-Exzess, bei dem er sich zugedröhnt nackt auf dem Boden herumrollte. Derweil wurde Musiker Pete Doherty erneut wegen Drogen in Paris festgenommen und Metallica mussten im Herbst die Tour absagen, weil Band-Mitglied James-Hetfield in einer Sucht-Behandlung ist.

Mehr zum Thema: Wirkung von Cannabis verzehnfacht: Experten schlagen Alarm

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder