Krankheiten

Spahn nach Coronavirus-Fall in Bayern: Sind gut vorbereitet

Berlin. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn sieht auch nach dem Bekanntwerden des ersten Coronavirus-Falls Deutschland gut gerüstet. Der Fall zeige, dass man gut vorbereitet sei, erklärte er. Die Gefahr für die Gesundheit der Menschen in Deutschland durch die neue Atemwegserkrankung aus China bleibe nach Einschätzung des Robert Koch-Instituts weiterhin gering. Der Patient sei isoliert worden und werde behandelt. Nachdem sich der Verdacht bestätigt habe, würden jetzt auch die Menschen untersucht, mit denen der Patient engen Kontakt hatte. Dadurch werde die Ausbreitung des Virus verhindert.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder