Rammstein holen Stadiontour nach – neue Termine bekannt

Berlin.  Die Stadiontour musste wegen der Corona-Krise abgesagt werden. Nach langem Schweigen meldet sich Rammstein zurück – mit neuen Terminen.

Rammstein: Drei Dinge, die man über die Rocker wissen muss
Beschreibung anzeigen

Rammstein geht wieder auf Tour – im Jahr 2021. Die Rockergruppe um Sänger Till Lindemann gab am Dienstagabend die neuen Termine ihrer Tour bekannt. Die für den Sommer 2020 geplante Stadiontour wurde im Zuge der Corona-Krise für die europäischen Konzerttermine am 8. März abgesagt.

Auf ihrer Website teilten Rammstein mit, dass bereits gekaufte Tickets ihre Gültigkeit für die neuen Termine behalten sollen. Auch in Nordamerika hatten Rammstein in diesem Jahr elf Konzerte geplant – ob die dort geplanten Shows doch schon in diesem Jahr stattfinden können, blieb am Dienstag offen.

Rammstein: Stadiontour in Europa auf 2021 verschoben

„Bleibt gesund! Wir freuen uns auf euch in 2021“, kommentierte die Berliner Band die Tour-Ankündigung auf ihrer Internetseite. Wegen der Corona-Krise wurden in diesem Jahr fast alle Veranstaltungen abgesagt – mindestens bis zum 31. August bleiben Großveranstaltungen in Deutschland verboten.

Rammstein: Die Stadiontour 2021 im Überblick:

  • 22.05.2021 Leipzig, Red Bull Arena Leipzig (verlegt vom 29.05.2020)
  • 23.05.2021 Leipzig, Red Bull Arena Leipzig (verlegt vom 30.05.2020)
  • 27.05.2021 Klagenfurt, Wörthersee Stadion (verlegt vom 25.05.2020)
  • 31.05.2021 Stuttgart, Mercedes-Benz Arena (verlegt vom 02.06.2020)
  • 01.06.2021 Stuttgart, Mercedes-Benz Arena (verlegt vom 03.06.2020)
  • 05.06.2021 Berlin, Olympiastadion (verlegt vom 04.07.2020)
  • 06.06.2021 Berlin, Olympiastadion (verlegt vom 05.07.2020)
  • 12.06.2021 Belfast, Boucher Road Playing Fields (verlegt vom 17.06.2020)
  • 16.06.2021 Cardiff, Principality Stadium (verlegt vom 14.06.2020)
  • 19.06.2021 Coventry, Ricoh Arena (verlegt vom 20.06.2020)
  • 23.06.2021 Aarhus, Ceres Park (verlegt vom 04.08.2020)
  • 26.06.2021 Düsseldorf, Merkur Spiel-Arena (verlegt vom 27.06.2020)
  • 27.06.2021 Düsseldorf, Merkur Spiel-Arena (verlegt vom 28.06.2020)
  • 30.06.2021 Hamburg, Volksparkstadion (verlegt vom 01.07.2020)
  • 01.07.2021 Hamburg, Volksparkstadion (verlegt vom 02.07.2020)
  • 05.07.2021 Zürich, Stadion Letzigrund (verlegt vom 06.06.2020)
  • 06.07.2021 Zürich, Stadion Letzigrund (verlegt vom 07.06.2020)
  • 09.07.2021 Lyon, Groupama Stadium (verlegt vom 09.07.2020)
  • 10.07.2021 Lyon, Groupama Stadium (verlegt vom 10.07.2020)
  • 13.07.2021 Turin, Stadio Olimpico Grande Torino (verlegt vom 13.07.2020)
  • 17.07.2021 Warschau, PGE Narodowy (verlegt vom 17.07.2020)
  • 21.07.2021 Tallinn, Song Festival Grounds (verlegt vom 21.07.2020)
  • 25.07.2021 Trondheim, Leangen Travbane (verlegt vom 26. 27.07.2020 Venue: Granåsen)
  • 30.07.2021 Göteborg, Ullevi Stadium (verlegt vom 31.07.2020)
  • 31.07.2021 Göteborg, Ullevi Stadium (verlegt vom 01.08.2020)
  • 03.08.2021 Nijmegen, Goffertpark (verlegt vom 24.06.2020)
  • 07.08.2021 Ostend, Park De Nieuwe Koers (verlegt vom 10.06.2020)

Beim ersten Teil der Tour besuchten im vergangenen Jahr mehr als eine Million Fans die 30 Shows mit viel Feuer und imposanten Lichteffekten, davon zehn Auftritte in Deutschland. Allein ins Moskauer Central Dynamo Stadion kamen gut 80.000 Menschen.

Rammstein – mehr zum Thema:

Rammstein ist eine der wohl bekanntesten Bands Deutschlands. Darum sind Rammstein so erfolgreich. Die Band spielt immer wieder mit Provokationen. Anfang des Jahres sorgte Rammstein-Sänger Till Lindemann für einen Eklat auf der Bühne.

(phb mit dpa)

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder