Suchmaschine

Neues Google-Doodle zu Ehren des Wattenmeers in der Nordsee

7 Fakten über die Nordsee

7 Fakten über die Nordsee

Viele Deutsche machen oft in ihrem eigenen Land Urlaub: Vor allem die Nordsee verspricht Vielen Erholung. Im Video erfahren Sie sieben Fakten über die Nordsee.

Beschreibung anzeigen

Berlin.  Google ehrt mit einem eigenen Doodle das Wattenmeer. Wir erklären, was hinter der Aktion steckt – und was das Meer so besonders macht.

Regelmäßig ehrt Google mit einem Doodle, also einem besonderen Bild auf der Startseite der Suchmaschine besondere Personen, weißt auf spezielle Ereignisse hin oder feiert bestimmte Regionen. Den heutigen Donnerstag widmet der Internet-Konzern dem Wattenmeer, das sich unter anderem an der deutschen Nordseeküste erstreckt. Aber warum?

Der Grund für das Doodle ist das heutige Datum: Am 30. Juni 2009 erklärte die UNESCO das Wattenmeer zum Weltnaturerbe. Ebendieses Ereignis feiert Google mit seiner Aktion.

Google-Doodle: Die Suchmaschine feiert das Wattenmeer

Das Doodle, eine kleine, animierte Grafik, zeigt drei verschiedene Bilder, die nacheinander angezeigt werden und den Unterschied zwischen Ebbe und Flut im Wattenmeer verdeutlichen. Das erstreckt sich über weite Teile der Nordseeküste und gehört zu den fruchtbarsten Naturlandschaften der Erde.

Mehr Themen rund um die Nordsee

Seinen Namen verdankt das Wattenmeer dem sogenannten Watt. Dabei handelt es sich um den feuchten Meeresboden in Küstennähe, der bei Ebbe sichtbar wird. In den vergangenen rund 7500 Jahren wurde das Wattenmeer durch Fluten und Stürme in seine heutige Form gebracht. Es stellt die größte zusammenhängende Wattlandschaft der Welt dar. (nfz)

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de