Klimakrise

CO2-Rechner: Ihr Beitrag zum Klimaschutz? Ziehen Sie Bilanz

| Lesedauer: 3 Minuten
Wer weniger heizt, schont das Klima. Ziehen Sie mit unserem CO2-Rechner Ihre persönliche Umwelt-Bilanz.

Wer weniger heizt, schont das Klima. Ziehen Sie mit unserem CO2-Rechner Ihre persönliche Umwelt-Bilanz.

Foto: Hauke-Christian Dittrich / dpa

Berlin  Der CO2-Rechner der Funke Mediengruppe hilft Ihnen, ihre persönliche CO2-Bilanz zu ziehen. Probieren Sie es hier ganz einfach aus.

Die Bewältigung der Klimakrise ist die große Aufgabe des 21. Jahrhunderts. 1,5 Grad Erderwärmung im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter – mehr sollen es möglichst nicht sein. Verfehlt die Menschheit das im Übereinkommen von Paris festgelegte Ziel, drohen teils unumkehrbare globale Veränderungen.

Stark steigende Meeresspiegel und anhaltende Dürreperioden könnten etwa große Migrationsbewegungen auslösen. Hunderttausende Arten werden aussterben. Unwetter, Hochwasser und Waldbrände können das Leben auf der Erde auch in Deutschland erschweren.

Um den Klimawandel auf ein verträgliches Maß zu begrenzen, muss die Menschheit ihren CO2-Ausstoß drastisch reduzieren und bis Mitte des Jahrhunderts bei null Nettoemissionen ankommen. Klimaneutralität bis 2050, das bedeutet auch für Einzelpersonen eine Anpassung des Lebenswandels an die Klimaschutz-Anforderungen des neuen Jahrtausends.

CO2-Rechner hilft beim Klimaschutz

Nur, wo anfangen? Weniger fliegen, oder doch auf Ökostrom umsteigen? Und wenn weniger fliegen: wie viel weniger? Welchen Einfluss hat die Ernährung auf die persönliche CO2-Bilanz, welchen das Konsumverhalten? Was bringt der Fleischverzicht, was der Kauf eines gebrauchten Smartphones, statt eines neuen?

Diese Fragen beantwortet schnell und übersichtlich der CO2-Rechner der Funke Mediengruppe in Zusammenarbeit mit Klimaktiv. Mit seiner Hilfe lässt sich der persönliche CO2-Fußabdruck berechnen. Zur Wahl stehen entweder ein übersichtlicher Schnellcheck, der einen ersten Eindruck von den eigenen Emissionen vermittelt, oder eine ausführliche Berechnung der persönlichen CO2-Bilanz.

Mit dem CO2-Rechner zur persönlichen Klimabilanz

In die Maske des CO2-Rechners lassen sich detaillierte Angaben eintragen, etwa zur Anzahl an jährlichen Kurz- und Langstreckenflügen, zur Ernährungsweise, zum Strommix und -verbrauch oder anderem Konsum. Selbst den Einfluss von Haustierhaltung auf die CO2-Bilanz kann der Rechner berücksichtigen. So entsteht anhand wissenschaftlich erhobener Daten ein detailliertes Bild der eigenen CO2-Emissionen, das sich dann mit dem deutschen Durchschnitt vergleichen lässt.

Zudem zeigt der CO2-Rechner ganz leicht Einsparpotenziale auf. Wer etwa wissen will, welchen Einfluss die Verwendung regionaler Produkte bei der Ernährung auf die CO2-Bilanz hat, muss nur das Häkchen anders setzen. So lassen sich auch die Auswirkungen sehr spezifische Veränderungen an der eigenen Lebensweise nachvollziehen. Weiterlesen: Weniger CO2 – Was jeder tun kann, um das Klima zu schützen

Die Berechnung aus dem CO2-Rechner lässt sich abspeichern, so dass Nutzerinnen und Nutzer jederzeit bequem Zugriff auf ihre individuelle CO2-Bilanz haben. Die Daten lassen sich so schnell anpassen, etwa wenn sich nach einem Umzug oder einer Renovierung die Art der Heizung geändert hat.

Der CO2-Rechner erstellt eine individuelle Klimaschutz-Strategie

Der CO2-Rechner bietet auch die Möglichkeit, verschiedene CO2-Szenarien durchzuspielen. Nutzerinnen und Nutzer erhalten dabei einen Ausblick darauf, wie sich Veränderungen an der Lebensweise kurz-, mittel- und langfristig auf die CO2-Bilanz auswirken werden.

So lässt sich ein individuelles Klimaschutz-Szenario bis 2050 erstellen, dass die eigene CO2-Vermeidung aufzeigt und verdeutlicht, wie Akteure in anderen Gesellschaftsbereichen beeinflusst werden können.

Mehr zum Thema: Kampf gegen Klimawandel: Welche Länder Vorbild sind

Dabei wird sowohl das eigene Verhalten berücksichtigt als auch die politische Einstellung zu Klimaschutz-Maßnahmen, etwa einer Nutzungspflicht für erneuerbare Energien. Am Ende zeigt der Rechner Nutzerinnen und Nutzern dann, wieviel CO2-Ausstoß sie in Zukunft einsparen werden und wo sich Einsparpotenziale verbergen.

Klimaschutz? Ziehen Sie Bilanz – mit dem CO2-Rechner der Funke Mediengruppe. (fmg)

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)