Tatverdächtiger bestreitet Mord im Lovemobil

Peine  Der 30-Jährige muss sich vor dem Landgericht Hildesheim wegen des Todes einer Prostituierten verantworten. Es ist der zweite Prozess in diesem Fall.

Der des Mordes Angeklagte versteckt sein Gesicht unter einer Kapuze und hinter einem Schreibblock.

Foto: Peter Steffen/dpa

Der des Mordes Angeklagte versteckt sein Gesicht unter einer Kapuze und hinter einem Schreibblock. Foto: Peter Steffen/dpa

Die Hildesheimer Staatsanwaltschaft ist sich im zweiten Lovemobil-Prozess sicher, jetzt den richtigen Tatverdächtigen zu haben. Dem heute 30-Jährigen aus Salzgitter wird Mord in Tateinheit mit Raub und Todesfolge vorgeworfen. Er soll am 4. November 2016 in der Nähe von Hofschwicheldt eine...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.