Kreuzweg der Jugend empfindet Leiden und Sterben Jesu nach

Telgte.  In Telgte werden die Stationen vom Einzug in Jerusalem bis zur Grablegung dargestellt – in andächtiger Stille.

Rund 30 Teilnehmer machten sich am Karfreitag auf den Weg durch Telgte und stellten die verschiedenen Stationen des Kreuzwegs von Jesus nach.

Rund 30 Teilnehmer machten sich am Karfreitag auf den Weg durch Telgte und stellten die verschiedenen Stationen des Kreuzwegs von Jesus nach.

Foto: Nicole Laskowski

Der Karfreitag ist zwar arbeitsfrei, aber nicht unbedingt ein Tag für laute Feiern. Er zählt zu den stillen christlichen Tagen. An ihm wird des Leidens und Sterbens Jesu gedacht. In vielen Gemeinden des Kirchenkreises Peine gibt es Andachten zur Sterbestunde Jesu am Kreuz, es klingen oft weder...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: