Kunstflohmarkt der Studio-Galerie Wendeburg im August geplant

Wendeburg.  Die Kunststiftung „Grove-Moldovan Art-Foundation“ hat in Berlin ihr Herbstprogramm vorgestellt – unter Vorbehalt wegen Corona.

Galerist und Stiftungsvorstand Hans-Joachim Grove in Berlin vor dem Brandenburger Tor mit dem Titelbild des Stiftungsbriefes.

Galerist und Stiftungsvorstand Hans-Joachim Grove in Berlin vor dem Brandenburger Tor mit dem Titelbild des Stiftungsbriefes.

Foto: Privat

Immer noch im Zeichen von Corona und damit unter Vorbehalt stellten die beiden Stiftungsvorstände Maria und Hans-Joachim Grove in Berlin das „Herbstprogramm“ der Stiftung „Grove-Moldovan Art-Foundation“ vor. So sei die neue Studio-Galerie in Wendeburg, Mühlenstraße 12, eingerichtet und präsentiere Ende August in der Galerie und im Garten den Kunstflohmarkt der Kunststiftung, heißt es in der Mitteilung.

Statt Verkauf solle mit Hilfe von Spenden die Kasse der Stiftung aufgefüllt werden um die anstehenden Aufgaben zu bewältigen. Ganz besondere kleine Kunstwerke, Kunstblätter und Kunstkarten würden für diesen Zweck zum Schnäppchenpreis abgegeben, teilt die Stiftung mit. Der öffentliche Termin solle eine Woche vorher bekanntgegeben werden: Einladung nur mit Anmeldung.

Rollatoren und Rollstühle für Hilfstransport fehlen

Der 174. Hilfstransport nach Rumänien sei dank der Hilfe vieler Spender und mit Unterstützung der hiesigen Zeitungen aus Braunschweig und der Region Peine aufgefüllt und solle je nach Corona-Lage in Rumänien in der zweiten Augustwoche von Wendeburg auf den Weg nach Rumänien gebracht werden. Rollatoren und Rollstühle würden noch benötigt und könnten nach Absprache unter der E-Mail kunst@rom-art-galerie.de für die Abgabe angemeldet werden.

Die Kunstausstellung „Exhibition of no return“ solle ab 1. September in der Rom-Art-Galerie in Braunschweig, Celler Straße 106b öffentlich gezeigt werden. Sie sei nach Anmeldung kostenfrei zu besichtigen. Die Kunstausstellungen in der Deutschen Bank Hildesheim, Peine und Braunschweig, Brabandt Straße 10, könnten zu den Öffnungszeiten der Bank besucht werden. Hier gebe es Werke der Künstler Petra Trunkhan, Steve und Peter Matzat zu sehen. Perspektivisch sei eine Wanderausstellung ausgehend von Berlin mit deutschen und rumänischen Künstlern nach Cluj-Napoca (Klausenburg) in Rumänien geplant. Hier könnten sich noch Künstler, die Interesse hätten, noch melden.

Kunstkarte wird zugunsten des Frauenhauses verkauft

Die neue Kunstkarte von Peter Matzat mit dem Titel „Angst“ werde zugunsten des Frauenhauses Braunschweig (Awo) demnächst der Öffentlichkeit präsentiert. Sie soll, so heißt es weiter, dazu beitragen, auf die Probleme des Frauenhauses aufmerksam machen und gleichzeitig mit der Kunstkartenspende die Kasse aufzubessern. Eine weitere Kunstkarte, als Städtekarte von Braunschweig, Wolfsburg, Salzgitter, Gifhorn und Peine, werde zusammen mit der neuen Ausstellung von Matzat im August/ September der Öffentlichkeit präsentiert.

Die von der Kunststiftung „Grove-Moldovan Art-Foundation“ Braunschweig kuratierte und präsentierte Ausstellung der jungen Künstlerin Shilan im Rathaus der Gemeinde Wendeburg solle nach Möglichkeit verlängert werden. Die Künstlerin sei gerade mit dem Gunzelin-Preis der Stadt Peine ausgezeichnet worden. Ansprechpartnerin dafür ist Monika Giesen in der Gemeinde Wendeburg.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder