Drei Kinder sollen in Peine eine Haustür demoliert haben

| Lesedauer: 5 Minuten
Sachbeschädigung, Diebstähle im Laden oder von PKW und Rädern, Unfälle, Unfallflucht, Fahren ohne Fahrerlaubnis – da war bisher einiges los im Kreis Peine am Wochenende.

Sachbeschädigung, Diebstähle im Laden oder von PKW und Rädern, Unfälle, Unfallflucht, Fahren ohne Fahrerlaubnis – da war bisher einiges los im Kreis Peine am Wochenende.

Foto: Carsten Rehder / dpa

Peine.  Ansonsten wurde am Wochenende (bisher) alles mögliche gestohlen und teilweise schlecht, bekifft oder verbotenerweise gefahren, so die Polizei.

Die Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel meldete am Sonntagmorgen einige Vorfälle im Kreis Peine seit Freitag.

Sachbeschädigung einer Hauseingangstür, Peine: Durch einen Zeugen wurde der Polizei am Freitag gegen 18 Uhr mitgeteilt, dass in der Fröbelstraße in Peine der Glaseinsatz der Hauseingangstür eines Mehrfamilienhauses beschädigt wurde. Für den Vorfall verantwortlich seien drei Kinder, die sich im Anschluss entfernten, so der Zeuge. Eine Beschreibung der Kinder liegt bislang nicht vor. Weitere Zeugen werden gebeten, sachdienliche Hinweise an das Polizeikommissariat Peine, Telefon (05171) 999115, zu richten.

Diebstahl eines PKW mit Roller darin, Wendeburg: L 475, Abschnitt 350, Abzweig zum Mittellandkanal, Tatzeitraum Freitag, 19.30 bis 23.20 Uhr. Die bislang unbekannten Täter stahlen mit dem dort auf einem Feldweg geparkten Volkswagen T4 auch gleich ein Kraftrad der Marke Piaggio, das in dem Wagen war. Schaden: rund 8500 Euro. Zeugen werden gebeten sachdienliche Hinweise an das Polizeikommissariat Peine, Telefon (05171) 999115, zu richten.

Ladendiebstahl, Stederdorf: Heinrich-Hertz-Straße 12, Samstag, 18 Uhr. Ein männlicher Täter entfernte Barcode-Etiketten an Waren und versuchte, das Geschäft zu verlassen. Der Ladendetektiv passte aber auf und stoppte den Dieb. Die Folge: ein Strafverfahren.

Fahrraddiebstahl, Lengede: Kleine Straße 3, Samstag, 22.45 bis 22.50 Uhr. Ein bislang unbekannter Täter sucht gezielt den Innenhof auf, in dem ein gesicherte Fahrrad abgestellt ist. Er knackt das Schloss und stielt das Rad. Aber es gibt von einem Zeugen eine Täterbeschreibung: 25 bis 40 Jahre, männlich, Glatze oder kurze Haare, sportliches Erscheinungsbild, helles T-Shirt. Weitere Zeugen werden gebeten sachdienliche Hinweise an das Polizeikommissariat Peine, Telefon (05171) 999115, zu richten.

Verkehrsunfall mit drei leicht verletzten Personen, Peine Kernstadt: Anschlussstelle BAB 7/Ecke Schwarzer Weg, Freitag, 13.24 Uhr. Zwischen zwei PKW kommt es zu einem Unfall, als der von der Autobahn abfahrende Verkehrsteilnehmer (männlich, 25 Jahre alt) beim Abbiegevorgang nach links den vorfahrtsberechtigten Fahrer (männlich, 46, Beifahrerin 18), der aus Richtung Stederdorf kommt, übersieht. Beim Zusammenstoß werden alle drei Personen leicht verletzt. Dabei entsteht ein Sachschaden in Höhe von circa 15.000 Euro, beide Fahrzeuge Totalschaden. Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme war der Verkehrsfluss durch Ab-/Umleitungsmaßnahmen zeitweise eingeschränkt.

Verkehrsunfallflucht, Telgte: Hannoversche Heerstraße 28, Freitag, 6.30 bis 15 Uhr. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer streift mit seinem Kraftfahrzeug den hinteren Radkasten eines geparkten PKW, kümmert sich danach aber nicht um die Schadensregulierung. Sachschaden: rund 500 Euro. Zeugen werden gebeten sachdienliche Hinweise an das Polizeikommissariat Peine, Telefon (05171) 999115, zu richten.

Fahren ohne Fahrerlaubnis, Edemissen: Bergstraße 7, Freitag, 21 Uhr. Eine Funkstreifenwagenbesatzung sieht einen 17-Jährigen, der mit seinem Mofa augenscheinlich mehr als schnell unterwegs ist. Eine nachfolgende Geschwindigkeitsmessung an einem stationären Messgerät erhärtet den Verdacht der Beamten: Das Fahrzeug kann schneller fahren, als es erlaubt ist. Die Folge ist die Einleitung eines Strafverfahrens wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Verstoß gegen die Abgabenordnung, PKW nicht umgemeldet, Edemissen: Oedesser Straße, Samstag, 2.55 Uhr. Obwohl eine Fahrzeugführerin (51) ihren Lebensmittelpunkt seit mehr als einem halben Jahr in der Bundesrepublik Deutschland hat, führt diese ihren PKW mit litauischer Zulassung im öffentlichen Verkehrsraum. Eine Funkstreifenwagen-Besatzung hält sie an und stellt den Verstoß fest. Die Frau durfte nicht mehr weiterfahren, ein Strafverfahren ist eingeleitet.

Unfallfahrzeug ohne Fahrer, Hohenhameln: Mönneckenstraße, Samstag, 7.09 Uhr. Aufgrund zunächst unbekannter Ursache kommt ein Kraftfahrzeug nach links von der Fahrbahn ab und prallt gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls kommt das Kraftfahrzeug wieder auf der Fahrbahn zum Stehen. Als die Beamten am Unfallort eintreffen, steht da nur das Unfallfahrzeug, der Fahrer ist weg. Einige Stunden später findet die Polizei den Unfallverursacher, er steht unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Die Folge: eine Blutprobenentnahme zur Beweiserhebung. Da es sich bei dem Unfallverursacher um einen britischen Staatsangehörigen ohne festen Wohnsitz handelt, musste dieser eine Sicherheitsleistung zahlen. Unfallzeugen werden gebeten sachdienliche Hinweise an das Polizeikommissariat Peine, Telefon (05171) 999115, zu richten.

Verkehrsunfallflucht, Ilsede: Schützenstraße 19. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer verursacht mit seinem Kraftfahrzeug beim Rückwärtsausparken einen Schaden und fährt weg. Zeugen werden gebeten, sachdienliche Hinweise an das Polizeikommissariat Peine, Telefon (05171) 999115, zu richten.

Kiffen im Auto, Lengede: Schachtweg, dortiger Schützenplatz, Sonntag, 0.30 Uhr. Während einer Kontrolle eines 20-Jährigen Kraftfahrzeugführers können Beamte deutlichen Cannabisgeruch aus dem Innenraum des Fahrzeuges wahrnehmen. Eine entsprechende Durchsuchung bestätigt den Verdacht. Das aufgefundene Beweismittel wird beschlagnahmt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder