Frauen ohne Corona-Maske – Kontrolle in Peine eskaliert

Peine.  Die Frauen, 20 und 47 Jahre alt, verweigern die Masken-Pflicht. Ein Beamter wird getreten, ein Passant filmt. Die Polizei beklagt Aggressivität.

Beamte des Polizeikommissariats Peine und Mitarbeiter der Stadtverwaltung bilden die Corona-Präventionsstreife.

Beamte des Polizeikommissariats Peine und Mitarbeiter der Stadtverwaltung bilden die Corona-Präventionsstreife.

Foto: Thomas Stechert

Zu einem Aufsehen erregenden Zwischenfall ist es am Montag gegen 14 Uhr auf der Peiner Bummelmeile in Höhe der Jakobikirche gekommen: Bei einer Masken-Kontrolle der Corona-Präventionsstreife verweigerten laut Polizeibericht zwei Frauen die Tragepflicht. Es gab lautstarke Wortwechsel, es folgten Fußtritte gegen einen Polizisten. Eine Frau musste mit körperlicher Gewalt festgehalten werden. Und mindestens ein Passant hat offenbar die gesamte Kontrollsituation mit seinem Smartphone gefilmt.

„Der Umgangston gegenüber der Polizei ist aggressiver geworden“

Die Eskalation der Kontrolle veranlasste die Polizei zu einer ausführlichen Darstellung des Sachverhalts – laut Sprecher Matthias Pintak ein Beispiel dafür, dass der Umgangston gegenüber der Polizei vereinzelt aggressiver geworden sei.

Zugleich bekräftigte Pintak den Appell an das Verantwortungsbewusstsein der Bürger: Die Tragepflicht einer Mund-Nasen-Bedeckung – zur Eindämmung der Corona-Pandemie – insbesondere im gekennzeichneten Bereich der Peiner Fußgängerzone gilt täglich von 10 bis 19 Uhr. Grundlage dafür ist die Allgemeinverfügung des Landkreises Peine .

Das war dem Polizeibericht zufolge geschehen: Die Corona-Präventionsstreife – ein Polizeivollzugsbeamter und ein Mitarbeiter der Stadtverwaltung Peine – hatte eine 20-jährige Frau in der Fußgängerzone ohne Mund-Nasen-Bedeckung angetroffen. Der mehrfachen Aufforderung zum Aufsetzen der Maske sei die Frau jedoch nicht nachgekommen, auch habe sie verweigert, sich auszuweisen. Vielmehr habe sie versucht, sich vom Ort des Geschehens zu entfernen. Für die Identitätsfeststellung habe sie festgehalten werden müssen.

Bericht: Masken-Verweigerin tritt Polizisten

Bei der folgenden Durchsuchung ihres Rucksacks nach einem Ausweis habe die Frau in Richtung der Beamten getreten. Pintak: „Der Polizist wurde am Bein getroffen, aber nicht verletzt. Die Frau musste mit einfacher körperlicher Gewalt festgehalten werden.“

Zwischenzeitlich sei auch die 47-jährige Mutter der Verursacherin hinzugekommen – ebenfalls ohne Maske. Im weiteren Verlauf der Kontrolle hätten bei der Durchsuchung des Rucksacks die Ausweisdokumente beider Frauen aufgefunden werden können. Was nun folgt: „Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte sowie mehrere Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstoßes nach dem Infektionsschutzgesetz sowie einer Verweigerung der Personalienangabe ein“, so Sprecher Pintak.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)