„Die Alltagshelden“ gewinnen

Peiner Doppelsieg beim bundesweiten Charity-Lauf „step4help“

| Lesedauer: 2 Minuten
Markus Beese, Botschafter von United Kids Foundations, erhält von den Teamkapitänen Frank Korte und Claudia Kühne den symbolischen Fördermittel-Scheck für das Kindernetzwerk im Beisein von Stefan Honrath, Leiter der Direktion Peine der Volksbank BraWo (ganz rechts), und Teammitgliedern der „Alltagshelden“ (links) und des Volksbank-Teams (rechts).

Markus Beese, Botschafter von United Kids Foundations, erhält von den Teamkapitänen Frank Korte und Claudia Kühne den symbolischen Fördermittel-Scheck für das Kindernetzwerk im Beisein von Stefan Honrath, Leiter der Direktion Peine der Volksbank BraWo (ganz rechts), und Teammitgliedern der „Alltagshelden“ (links) und des Volksbank-Teams (rechts).

Foto: Isabell Massel / Volksbank BraWo

Peine.  „Die Alltagshelden“ aus Peine, sie waren Deutschlands Nummer 1 beim Charity Lauf „step4help“. Und auch der Zweitplatzierte kam aus der Fuhsestadt.

„Als Peiner kann ich nur sagen, die Peiner haben den step4help echt gerockt“, bringt es Stefan Honrath, Botschafter von United Kids Foundations und Leiter der Peiner Direktion der Volksbank BraWo, auf den Punkt. Was der Bankdirektor damit meint: Im Juni 2022 nahmen 510 Teilnehmer in 51 Teams aus der BraWo-Region (Braunschweig, Gifhorn, Peine, Salzgitter und Wolfsburg) am bundesweiten Charity Lauf „step4help“ teil.

Dadurch kamen Fördermittel in Höhe von 105.352,77 Euro zusammen, die in Bewegungsprogramme von United Kids Foundations, dem Kindernetzwerk der Volksbank BraWo, fließen. Die meisten Schritte hat dabei das Peiner Team „Die Alltagshelden“ zurückgelegt. Mit 7.116.163 Schritten haben sie nicht nur die Wertung in der BraWo-Region gewonnen, sondern setzten sich auch bundesweit an die Spitze. Den Peiner Doppelsieg machte ein Team der Volksbank BraWo aus den Filialen Schwicheldt, Edemissen und Stederdorf komplett, das ebenfalls mehr als 7 Millionen Schritte erreichte. Den bundesweit dritten Platz erreichte das Team „Tick, Trick und Track“ von The Walt Disney Company.

„Wir sind ein wild zusammen gewürfeltes Team. Es besteht aus Schülerinnen, Hausfrauen, Polizisten, Büroangestellte, Zeitungszusteller, Jugendtrainer, Verkäufer und Busfahrer. Jeder von uns hat das Beste aus sich herausgeholt. Einige von uns sind über sich hinausgewachsen und mussten erkennen, dass sie sehr viel mehr schaffen können als sie sich selbst zugetraut haben. Wir hoffen, dass mit den erlaufenen Geldern viele schöne und nützliche Projekte für die Kinder und Jugendlichen finanziert werden können und dass diese Projekte genau so viel Freude bereiten wie uns die step4help-Aktion“, erläuterte Frank Korte von „Die Alltagshelden“ freudestrahlend bei der Siegerehrung in Schwicheldt.

Für das zweitplatzierte Team ergänzte Claudia Kühne, Teamkapitänin und Mitarbeiterin der Volksbank-Filiale in Schwicheldt: „Der enge Abstand zu den ‚Alltagshelden‘ im laufenden Wettbewerb hat uns zu Höchstleistungen gebracht.“

Stefan Honrath ist begeistert vom Engagement der Teams: „Bei einem bundesweiten Wettbewerb setzen sich zwei Peiner Teams gegen 234 andere durch. Das ist irre gut!“

Unter dem Motto „Wir schaffen Bewegung für Kinder!“ joggten, walkten, spazierten und hüpften 30 Tage lang bundesweit 1.802 Personen einzeln oder im Team. Per Schrittzähler und App wurden dabei bundesweit 411.780.380 Schritte gezählt – das entspricht sieben Weltumrundungen.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder