Seltene Spinne am alten Bahndamm Wipshausen entdeckt

Wipshausen.  Viele Entdeckungen hat der Naturschützer Harro Henke im Biotop am alten Bahnhof Wipshausen schon gemacht. Diesmal ist des die Feenlämpchenspinne.

spinne

spinne

Foto: Barbara Thaler- Knoflach

Wenn man sie denn nur lässt, dann entwickeln sich Flora und Fauna prächtig. Das zeigt sich im Magerrasen-Biotop am alten Bahnhof in Wipshausen. In einer kleinen Serie stellen wir die jüngsten Entdeckungen von Harro Henke vor, der das Biotop seit vielen Jahren zunächst mit Schülern und jetzt mit der Biotopschutzgruppe des Bunds für Umwelt- und Naturschutz (BUND) pflegt. Am Anfang dieser Geschichte steht eine Beobachtung, die Siglinde...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder