Hilfe aus Groß Ilsede für die achtjährige Linda

Das Mädchen leidet unter dem fetalen Alkoholsyndrom und benötigt einen Assistenz zur Alltagsbewältigung.

Karina Dahlheimer, Cornelia Bothe, Anne Pommernell, Carsten Pommernell und Uwe Dahlheimer mit dem Spendenscheck für Lindas Assistenzhund.

Karina Dahlheimer, Cornelia Bothe, Anne Pommernell, Carsten Pommernell und Uwe Dahlheimer mit dem Spendenscheck für Lindas Assistenzhund.

Foto: Privat / BZV

Ilsede. Die achtjährige Linda aus Ilsede benötigt einen Assistenzhund. Das Mädchen leidet am fetalen Alkoholsyndrom, einer vorgeburtlichen Schädigung, die das Kind bekommen hat, weil seine Mutter während der Schwangerschaft Alkohol getrunken hat. Linda lebt bei Pflegeeltern und der Verein Servicehundzentrum in Lalendorf (Landkreis Rostock) will den Assistenzhund Pluto für das Mädchen ausbilden lassen. Die Ausbildung kostet 26.000 Euro.

Nachdem wie berichtet Mitglieder der aktiven Fanszene von Eintracht Braunschweig 1002 Euro gespendet haben, meldete sich nun auch der Pflege-und Adoptivelternverein Peine. „Wir sind auf dem Assistenzhund Pluto aufmerksam geworden durch Spendenaufrufe“, heißt es in einer Mitteilung an die Presse. Nach kurzer Beratung bei einem Stammtischtreffen, an dem auch Gäste teilnahmen, seien sich die Vereinsmitglieder schnell einig gewesen, dass der Pflegefamilie geholfen werden müsse. So wurden schließlich 500 Euro

Der Pflege-und Adoptivelternverein Peine sei ein Selbsthilfeverein der Pflege-und Adoptiveltern unterstützt, heißt es. „Wir bieten einen Elternstammtisch, Vorträge, Seminare und Ausleihe von Fachliteratur zum Pflege- und Adoptivkinderwesen an. Wir sind eine Gruppe von Pflege- und Adoptivfamilien und Personen die sich für Pflege- und Adoptivkinder und deren Familien engagieren. Wenn Sie eine Familie mit Pflege- oder Adoptivkindern sind oder den Kontakt zu Gleichgesinnten suchen, kommen Sie zum Stammtisch. Natürlich sind wir vernetzt mit dem Landesverband der Pflege- und Adoptivfamilien in Niedersachsen e. V. welchen wir als Verein angehören,“ schreibt der Verein abschließend.

Wer Kontakt aufnehmen möchte, meldet sich bei der Vereinsvorsitzenden Cornelia Bothe, (05171) 14548, oder conny.bothe@freenet.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder