Episode 16

„Wölfe-Talk“: Die Gründe für die Unbesiegt-Serie des VfL

Wolfsburg  In der neuen Podcast-Folge geht es um den famosen Saisonstart, die Zukunft Wout Weghorsts und das Bundesliga-Spiel gegen Eintracht Frankfurt.

Seit dem 2:2 am Samstag in Köln ist es Gewissheit: Der VfL Wolfsburg hat eine neue Bestmarke aufgestellt. Er ist seit Saisonbeginn und damit seit zehn Partien ungeschlagen. Das gab’s noch nie in der Erstliga-Historie des Klubs.

Die Gründe sind vielschichtig. Welchen Anteil hat Trainer Oliver Glasner? Und warum läuft es noch besser, seitdem der Streit zwischen dem Österreicher und seinen Vorgesetzten beigelegt wurde? Oder ist er das gar nicht? Unsere Sportredakteure Leonard Hartmann und Timo Keller erörtern diese und weitere Fragen rund um den VfL.

Eintracht Frankfurt zu Gast

Zudem stehen zwei Personalien im Mittelpunkt. Zum einen Topstürmer Wout Weghorst, der im Moment wieder trifft, wie er will. Aber das weckt natürlich Begehrlichkeiten. Bleibt der Niederländer dem VfL im Winter treu? Zum anderen stellt sich demnächst die Frage, wie Glasner seinen Kapitän wieder in die auch ohne ihn erfolgreiche Startelf integrieren möchte. Josuha Guilavogui kämpft sich nach gleich zwei Muskelverletzungen wieder ans Team heran. Aber wohin mit dem eigentlichen VfL-Anführer?

Natürlich wird auch ein Blick aufs nächste Bundesliga-Spiel geworfen. Am Freitagabend ist Eintracht Frankfurt zu Gast in der Wolfsburger VW-Arena. Die Hessen sind in dieser Saison bislang schwer zu durchschauen. Kann der VfL seine Unbesiegt-Serie ausbauen?

Diesen und weitere Podcasts unserer Zeitung finden Sie hier, bei Spotify, Apple Podcast und Co.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder